Value-Brief anfordern
Seite 9 von 17 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 161

Thema: Egana Goldpfeil

  1. #81
    Administrator Avatar von Andreas Droege
    Registriert seit
    22.05.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    141

    Standard

    Hallo zusammen,

    scheinbar geht nicht nur um den Korruptionsvorwurf an Herrn Wong, sondern es wird EganaGoldpfeil Bilanzschönung vorgeworfen.

    Lest mal hier: http://www.webb-site.com/articles/eganaupbest.htm

    Man muss sich natürlich fragen ob da was dran ist oder ob es nur haltlose Gerüchte sind. Zu einer direkten Entscheidung kann man sie nicht herannehmen, zurzeit zumindest nicht.
    Auf der anderen Seite würde das den Kurssturz und das sehr, sehr hohe Handelsvolumen heute eher erklären, als ein Korruptionsvorwurf aus der Vergangenheit an einen durchaus ersetzbaren Herrn Wong.

    Ich warte erstmal ab!

    Gruß
    Andreas
    Viele Grüße
    Andreas Dröge

    www.value-analyse.de

  2. #82
    Valueist
    Registriert seit
    08.02.2005
    Beiträge
    98

    Standard

    @ Andreas Dröge

    ...genau darauf bezog sich eigentlich auch schon meine Aussage:

    und was nu? sowie die "Gerüchte" von heute morgen...dachte dies wär schon bekannt hier.

    Daher auch meine leichten Kopfschmerzen, die ich habe...

    Gruß, n.n.

  3. #83
    Valueist
    Registriert seit
    07.06.2001
    Ort
    Zarrentin
    Beiträge
    80

    Standard

    Moin,

    hm komische Sache ist das alle Male. Frage ist halt, warum das Management nichts sagt?! Nichts destotrotz habe ich mir heute ein paar Stücke ins Depot gelegt. Kurs 0,30 und 0,32, mal sehen wie es sich entwickelt. Sind die Vorwürfe haltlos (davon gehe ich aus), habe Dev2 und ich eventuell ein Schnäppchen gemacht. Stimme ndie Vorwürfe gegen Herrn Wong - haben wir ein Schnäppchen gemacht. Sollten aber die Bilanzfälschungsvorwürfe stimmen haben wir ein Problem. Ich glaube aber, dass man natürlich von den Vorwürfen Mr. Wong auf Egna schließt...

    Gruß Thomas

  4. #84
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    05.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    792

    Standard

    Hallo, zusammen,

    heute war bei mir richtig der Bär los. In der Arbeit viel zu tun (letzter Tag vor dem Urlaub), dann Geburtstagsaparty mit der Familie. Von daher komme ich erst jetzt dazu, mich mit Aktien zu beschäftigen.

    Bei egana war ja heute der Teufel los, alter Schwede. Seit gestern schaue ich mir das ganze von draußen an. Ich hatte ja schon vor ein paar Monaten die Hälfte meiner Aktien zu 55 Cent gegeben, um das Klumpenrisiko zu vermeiden. Gestern dann hat sich wieder mein Bauch gemeldet, der - so scheint es zumindest - manchmal ein verdammt gutes Näschen hat.

    Irgendwie war mir das Ganze nicht mehr geheuer. Der starke Absturz, die schlechten Nachrichten um Richemont und Mr. Wong. Dazu stark gefallene Kurse bei interessanten Aktien wie IKB und Fielmann. Da habe ich dann einfach mal zu 50 und 49 Cent gegeben. Von angeblichen Bilanzmanipulation wußte ich zu dem Zeitpunkt nichts, das habe ich erst heute hier im Forum gelesen.

    Klar ist es ärgerlich, weil der verbliebene Rest vor zwei Wochen noch über 1.500 Euronen mehr wert war. Andererseits habe ich selbst bei diesen "schlechten" Kursen von 50 Cent noch deutlich über 100 % steuerfrei in 18 Monaten realisiert - das kann ich nicht von jedem meiner Investments behaupten.

    Wie es jetzt weitergeht bei egana? Ich habe keine Ahnung. Klar können 30 Cent ein klasse Einstandskurs sein. Aber wenn Bilanzmanipulationen im Raum stehen (ob berechtigt oder unberechtigt), dann bin ich lieber außen vor. Für mich hat das dann eher etwas mit Zocken zu tun als mit Investieren. Zumal es gerade jetzt den einen oder anderen Top-Wert zerlegt hat.

    Den ganz großen Absturz habe ich also vermieden, ich hoffe nun, daß Ihr Verbliebenen bald wieder Erfolge vermelden könnt.

    In diesem Sinne: Bis bald,
    JuliaPapa
    "Beware the investment activity that produces applause; the great moves are usually greeted by yawns" -- Warren Buffett

  5. #85
    Valueist
    Registriert seit
    08.02.2005
    Beiträge
    98

    Standard

    @ Julia Papa

    ...komisch hatte auch ükurz überlegt, zumindest die Hälfte der Anteile am Do zu veräussern, da demnächst sowieso eine Depotanpassung fällig gewesen wäre - naja, jetzt warte ich erst mal die Montagsreaktion ab.

    War leider auch meine größte Position im Depot - das schmerzt richtig, leider auch mehr als 5 Euro...aber da werde ich wohl nicht der Einzige hier sein.

    Muss man mit leben...nur schade um die schönen Gewinne, die sich in 2 Jahren angesammelt hatten.


    Inzwischen gibt es auf Egana.com auch eine offizielle Stellungnahme --> IR -->Announcements

    Viel "Spaß" beim Lesen.

    Gruß, n.n.

  6. #86
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22

    Standard

    Zitat Zitat von thomasboensch Beitrag anzeigen
    ... Sind die Vorwürfe haltlos (davon gehe ich aus), habe Dev2 und ich eventuell ein Schnäppchen gemacht. Stimme ndie Vorwürfe gegen Herrn Wong - haben wir ein Schnäppchen gemacht. Sollten aber die Bilanzfälschungsvorwürfe stimmen haben wir ein Problem. ...
    Ich habe nicht mal 1% meines Depotvolumens investiert, da habe ich zur Zeit täglich ganz andere "Veruste" bzw. Schwankungen!

  7. #87
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22

    Standard

    Mal ne Frage an die schon länger investiet waren.
    Wieviel von der Dividende (HK5.00) ist bei euch netto angekommen?

  8. #88
    Valueist
    Registriert seit
    07.06.2001
    Ort
    Zarrentin
    Beiträge
    80

    Standard

    Moin,

    bin ebenfalls nur mit 1% Depotvolumen drin, 1,28% ganz genau ;-) Aber wie gesagt - schaun wir mal.

    @Juliapapa
    Glückwunsch zu deinem Bauchgefühl. Habe an notnormal, PoP und dich geadacht, als ich den Rutsch gesehen habe. Schon komisch, wie sich eigentlich tolle Unternehmen auf einmal in eine ganz andere Richtung entwickeln. Selbst wenn sich alles relativiert ist es oft so, dass aus solchen guten Unternehmen auf einmal Zockerwerte werden. Gerade große Kursschwankungen ziehen solche Leute magisch an - leider..

    Gruß Thomas

  9. #89
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    05.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    792

    Standard

    Moin, egana-Freunde,

    Ende letzten Jahres war egana rund 70 % meines Depots, später waren es immer noch 35 %. Solange die Aktie nur nach Norden ging, war das ja auch alles okay und half meiner Depotperformance natürlich locker nach oben.

    Als die Aktie dann von 68 auf 58 Cents gestürzt war, hatte ich nach der Erholung auf 61 mal kurzzeitig an einen Ausstieg gedacht. Aber die positive Stimmung im Forum und die noch nicht abgelaufene Steuerfrist (Kauf der letzten Tranche am 3.8.06) haben mich erstmal stillhalten lassen.

    Als der Kurs am Donnerstag dann bei 50 stand, im Forum von Korruptionsvorwürfen die Rede war, und andere Top-Werte massiv gestürzt waren, habe ich mich umentschieden. Trotz der herben Verluste (im Vergleich zu den 61 Cents von vor wenigen Tagen) und der positiven Meinung von PoP (auf dessen Meinung ich viel gebe) habe ich mich schweren Herzens zum Verkauf entschlossen.

    Daß die Aktien dann am Freitag total abstürzten, konnte niemand voraussehen. Letztlich ist es für mich glücklich gelaufen, aber das kann je nach Fortgang der Geschichte in zwei oder drei Wochen wieder ganz anders aussehen. Den noch Investierten wäre es zu wünschen...

    Ein schönes Wochenende wünscht Euch
    JuliaPapa
    "Beware the investment activity that produces applause; the great moves are usually greeted by yawns" -- Warren Buffett

  10. #90
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    18.06.2001
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    179

    Standard hola!

    das ganze erinnert mich an wcm. seinerzeit hatte zurich financial scheinbare gerüchte reportiert. als erste reaktion kam zurich in verriss. kurzum, allen wcm- dementis zu trotze hielten sich die gerüchte, die börse reagierte extrem und prompt gegen diesen vermeintlichen substanzwert - viele immobilien gab es.

    im ergebnis wurden aus 12 € zunächst rasend schnell ein pennystock, dann kam insolvenz.

    nun hoffe ich nicht auf gleichen verlauf der dinge. investieren, abwarten oder aussteigen, tja, hinterher wissen auch wir es besser. schaun mer mal.
    lomoeel

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •