Value-Brief anfordern
Seite 12 von 15 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 145

Thema: Bijou Brigitte

  1. #111
    Valueist
    Registriert seit
    03.03.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    43

    Standard

    Zitat Zitat von [b
    Zitat[/b] (thomasboensch @ 03.11.2006, 09:15)]Doch weis ich aus meiner Zeit als Controller bei einer Steakhousekette, dass sinkende Umsätze auf bestehender Fläche nicht unbedingt Kundenprobleme sind. Auch sind es nicht unbedingt überproportional steigenende Kosten - eher sind es Verkettungen von kleineren Problemen, die fast immer auf obige Problematik zurückzuführen sind. Je nach dem wie schnell das Management diese "Problemchen" löst, ergibt sich eine Krise oder nicht.
    Das interessiert mich, erzähl mal, was damals die Gründe waren ob (ggf. wie) das Problem gelöst worden ist.

  2. #112
    Valueist
    Registriert seit
    07.06.2001
    Ort
    Zarrentin
    Beiträge
    80

    Standard

    @Botwinnik

    Die Probleme waren vielschichtig. Einmal hat die zunehmende Größe zu einem mangelnden Informationsfluß geführt. Dadurch sind essentiell wichtige Dinge wie Aktionsplanungen in die verkehrte Richtung gelaufen - Folge: keine Ware oder Ware, als die Aktion zu Ende war. Ein anderes Problem war es, dass die Größe überschätz wurde: man stampfte GmbHs aus dem Boden, die eigentlich nur kleine Fachabteilungen waren (Logistik, Einkauf, Handel - teilweise sogar als eingene AG in der Holding). Die Abläufe waren dadurch nicht - sagen wir mal - rund. Dadurch haben einige Mitarbeiter mit viel Know How das Unternehmen verlassen. Eine Verkettung von Managemententscheidungen, die damit gelöst wurde, dass die betreffenden Personen das Unternehmen verlassen mussten. Problem blieb die Rückbildung nicht benötigten GmbHs und Stellen, aber auch der Mitarbeiter. Für viele (gerade einiger Controllerkollegen) ist der Mitarbeiter eine Nummer im System - hier liegt der Denkfehler!
    Folge der Geschichte war: Umsatzrückgang in den Restaurants, da die Unruhe immer beim Kunden ankommt (keine Ware, fehlerhafte Ware, genervte Mitarbeiter etc). Außerdem ist die Marge extrem nach unten gegangen.
    Das mal als kleine grobe Zusammenfassung...

    Gruß Thomas

  3. #113
    Valueist
    Registriert seit
    03.03.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    43

    Standard

    Danke für die Erklärung.

  4. #114
    Valueist
    Registriert seit
    07.06.2001
    Ort
    Zarrentin
    Beiträge
    80

    Standard

    14.03.2007 10:56
    euro adhoc: Bijou Brigitte modische Accessoires AG (deutsch)
    euro adhoc: Bijou Brigitte modische Accessoires AG (Nachrichten) / Geschäftsberichte / Bijou Brigitte erzielte 2006 zehntes Rekordergebnis in Folge/ Dividendenvorschlag: 6,50 Euro je Stückaktie

    -------------------------------------------------------------------- ------------ Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------- ------------

    14.03.2007

    Hamburg, 14. März 2007 - Im Geschäftsjahr 2006 hat die Hamburger Bijou Brigitte AG im Rahmen des isoliert betrachteten AG-Abschlusses das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit vor Steuern um 14,3 % auf 81,3 Mio. Euro gesteigert (Vorjahr: 71,1 Mio. Euro). Bijou Brigitte verzeichnete damit erneut Bestwerte. Hochgerechnet auf den noch nicht fertiggestellten Konzernabschluss würde dies zu einem konsolidierten Gesamtergebnis in Höhe von ca. 123 Mio. Euro (Vorjahr: 113,2 Mio. Euro) führen.

    Die bisherigen Umsatzzahlen in 2007 bestätigen die bereits im Zwischenbericht zum 30.09.2006 publizierte Erwartung, dass Umsatzzuwächse aus dem Filialwachstum resultieren werden. Für das erste Quartal 2007 zeichnet sich flächenbereinigt ein leichtes Minus ab.

    Unter Vorbehalt der Verifizierung des Konzernergebnisses durch den Wirtschaftsprüfer werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 18. Juli 2007 für das Geschäftsjahr 2006 eine Dividende von 6,50 Euro je Stückaktie vorschlagen (Vorjahr: 5,50 Euro je Stückaktie).

    Detaillierte Angaben zum Konzernabschluss 2006 werden auf der Bilanzpressekonferenz am 26. April 2007 bekannt gegeben.

    Rückfragehinweis: Frau Maike Mennecke Bijou Brigitte modische Accessoires AG Tel.: +49(0)40-60609-289 e-mail: ir@bijou-brigitte.com

    Ende der Mitteilung euro adhoc 14.03.2007 10:20:06 -------------------------------------------------------------------- ------------

    Emittent: Bijou Brigitte modische Accessoires AG Poppenbütteler Bogen 1 D-22399 Hamburg Telefon: +49(0)40-60609-0 FAX: +49(0)40-6026409 Email: ir@bijou-brigitte.com WWW: http://www.bijou-brigitte.com ISIN: DE0005229504 Indizes: CDAX Börsen: Geregelter Markt: Hamburger Wertpapierbörse, Freiverkehr: Börse Berlin-Bremen, Baden-Württembergische Wertpapierbörse, Geregelter Markt/General Standard: Frankfurter Wertpapierbörse Branche: Einzelhandel Sprache: Deutsch

    ISIN DE0005229504

    AXC0100 2007-03-14/10:53

  5. #115
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    18.06.2001
    Ort
    schleswig-holstein
    Beiträge
    179

    Standard wo ist eigentlich das problem, wenn...

    ... bb durch expansion des filialnetzes in umsatz und ergebnis wächst bei annähernd gleicher (guter) marge?
    lomoeel

  6. #116
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    05.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    792

    Standard

    Ich sehe da kein wirkliches Problem. Allerdings könnten kurzfristige und schnelllebige Anleger geneigt sein, von einem Ende des Wachstums auszugehen und dann die Aktie verkaufen oder ihr nur noch ein geringes KGV zugestehen, was letztlich auf den Kurs drückt.

    Bijou hat derzeit noch den Ruf eines Wachstumsunternehmens, aber die Raten der Vergangenheit sind für die Zukunft nicht in dieser Größenordnung zu erwarten. Die Aktie ist deswegen ja auch schon ziemlich runtergekommen.

    By the way: Die Dividende beträgt 6,50 Euro. Als ich mir die Aktie mal vor vielen Jahren gekauft habe, habe ich 11,07 Euro bezahlt. Eine feine Div.Rendite wäre das gewesen...
    "Beware the investment activity that produces applause; the great moves are usually greeted by yawns" -- Warren Buffett

  7. #117
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22

    Standard

    Ich habe mir heute ein paar BB ins Depot gelegt.

    Wenn die sich in der Zukunft so wie in den letzten 13 Jahren weiter entwickeln, dann müsste es ein gutes Investment sein!

  8. #118
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    05.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    792

    Standard

    Zitat Zitat von dev2 Beitrag anzeigen
    Ich habe mir heute ein paar BB ins Depot gelegt.

    Wenn die sich in der Zukunft so wie in den letzten 13 Jahren weiter entwickeln, dann müsste es ein gutes Investment sein!

    Hallo, dev,

    damit hast Du grundsätzlich recht.

    Allerdings halte ich es für gefährlich, die hohen Wachstumsraten der Vergangenheit in die Zukunft (und dann auch noch über einen so langen Zeitraum) fortzuschreiben. Der Markt hat ja bereits auf die geringeren Zuwachsraten mit einem gesunkenen KGV reagiert.

    Wenn Du unter Value-Gesichtspunkten investierst, mit niedrigem KGV und hoher Sicherheitsmarge, solltest Du zur Vorsicht mit einem geringeren Wachstum arbeiten.

    Gruß,
    JuliaPapa
    "Beware the investment activity that produces applause; the great moves are usually greeted by yawns" -- Warren Buffett

  9. #119
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22

    Standard

    Ich habe gestern alte Analysen von Sixt und HugoBoss (von mir) auf meiner Festplatte gefunden. Dort bin ich auch so vorgegangen und die Vorhersagen sind sehr nah an der Realität!

    Ich habe heute den ganzen Vormittag rumgerechnet und bin zu dem Schluß gekommen das auch BB ein sehr gutes Investment sein könnte.

    Der Gründer ist mit >50% Hauptaktionär - sehr gut - keine kurzfristigen Planungen!

    Eigenkapital ist genug vorhanden und vom Gewinn wird ein Großteil ausgeschüttet - schade neue Läden währen besser!

    Eigenkapitalrendite zwischen 7,5 (95 & 96) bis über 45%!

    2006 wurden pro Mitarbeiter gut 28 TEUR nach Steuern verdient bzw 86 TEUR pro Filiale. Gewinn nach Steuern!!!

    Wenn ich davon ausgehe das BB im nächsten Jahr nur das selbe verdient, dann habe ich eine Einstiegsrendite von gut 7%.

    ---

    Wenn der Gewinnanstieg auf 15% p.a. fällt, dann dürfte BB 2016 ca. 40 EUR pro Aktie Gewinn machen.

    KGV 10 -> 11% Kursgewinn p.a. (140)

    Wenn weiterhin 65% der Gewinne ausgeschüttet werden, dann ist die Dividende bei 26 EUR!

    Gleichzeitig wurden ca. 157 EUR Dividende ausgeschüttet (65% vom Gewinn).

    ---

    Wenn der Gewinnanstieg auf 20% p.a. fällt, dann dürfte BB 2016 ca. 60 EUR pro Aktie Gewinn machen.

    KGV 10 -> 15,5% Kursgewinn p.a. (140)

    Wenn weiterhin 65% der Gewinne ausgeschüttet werden, dann ist die Dividende bei 39 EUR!

    Gleichzeitig wurden ca. 207 EUR Dividende ausgeschüttet (65% vom Gewinn).

    ---

    Sicherlich hört es sich für viele Utopisch an den Gewinn in 10 Jahren zu vervier- oder sogar zu versechsfachen, aber von 1994 bis 2006 ist der Gewinn p.A. von 0,56 auf 9,92 gestiegen -> 27% p.a.!

    ---

    Wenn und hätte wird nicht bezahlt - wir sehen uns das noch einmal in 10 Jahren an!

    Edit: OK, Charttechnisch sieht es finster aus - aber das hat nichts mit den Gewinnen zu tun!
    Geändert von dev2 (27.06.2007 um 12:50 Uhr)

  10. #120
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22

    Standard

    Zitat Zitat von lomoeel Beitrag anzeigen
    ... bb durch expansion des filialnetzes in umsatz und ergebnis wächst bei annähernd gleicher (guter) marge?
    Geschäftsbericht 2006:
    Konzernweit hat Bijou Brigitte im vergangenen Geschäftsjahr
    128 neue Standorte eröffnet. Neun Ladengeschäfte
    wurden geschlossen. Damit baute der Konzern das Filialnetz
    von insgesamt 812 auf 931 Standorte aus. Darüber
    hinaus wurden 43 Filialen im In- und Ausland renoviert. Im
    Rahmen von Standortoptimierungen erfolgte die Verlegung
    von zwei Filialen in profitablere Top-Lagen.
    Es wird neu eröffnet und geschlossen was nicht läuft!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •