Value-Brief anfordern
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hohe Margen ein Problem ?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    6

    Standard Hohe Margen ein Problem ?

    Hallo,

    als Value Investor soll man ja Unternehmen kaufen die zum Beispiel eine hohe Umsatzrendite haben. Angenommen ich habe jetzt ein Unternehmen mit einer Umsatzrendite von 20%. Der Umsatz wächst ca. 5% pro Jahr.

    Um die Gewinne mehr zu steigern als den Umsatz muss die Umsatzrendite jetzt auch gesteigert werden. Aber ein Unternehmen kann die Umsatzrendite doch auch nicht ewig steigern.

    Wie soll man als Value Investor also vorgehen wenn ein Unternehmen in den letzten zehn Jahren den Gewinn um jährlich ca. 10% gesteigert hat, der Umsatz um jährlich 5% gestiegen ist und die Umsatzrendite jetzt schon sehr hoch ist?



    Beste Grüße
    Max

  2. #2
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    21.01.2002
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    830

    Standard

    Das kommt ganz darauf an, worauf der Margenzuwachs zurückzuführen ist und wie die Wettbewerbssituation aussieht. Wenn man das verstanden hat, kann man auch beurteilen, wie es weitergeht.
    \"Price is what you pay, Value is what you get\"

    (Warren Buffett)

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22

    Standard

    Dem Umsatz stehen Kosten gegenüber. Es gibt variable Kosten, diese steigen wenn der Umsatz steigt (z.B. Materialkosten).

    Aber es gibt auch Fixkosten, diese können bei steigenen Umsatz kostant bleiben (z.B. Miete)!

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8

    Standard

    Sind denn die 20% in der Branche in der das Unternehmen tätig ist ungewöhnlich? Am besten du vergleichst diese mit anderen Unternehmen der Branche und wie sich die MArge bei denen entwickelt hat. Evt. ist dein Unternehmen gar nicht so gut und andere haben eine bessere Umsatzrendite, dann siehst du zumindest, dass diese theoretisch noch steigerbar ist.
    Stell das Unternehmen doch mal hier vor. Dann bewerten wir es gemeinsam.
    Die Börse ist wie ein Verschiebebahnhof, auf dem das Geld von den Ungeduldigen zu den Geduldigen wandert. - Charlie Munger -
    Alle menschlichen Fehler sind Ungeduld - Franz Kafka -

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo,

    es gibt da schon so etwas wie „natürliche“ Grenzen. Kleinere Unternehmen können wohl eher schnell und viel wachsen als grosse Unternehmen. Die besten der Besten Unternehmen schaffen es nicht jahrzehntelang Ihre Umsätze um 30% oder sogar +40% jährlich zu erhöhen und dabei noch vergleichsweise hohe Umsatz/Gewinnrenditen von 15%, 25% oder sogar 30% zu erwirtschaften.

    Das der Gewinn langfristig gesehen nicht schneller wachsen kann als der Umsatz ist auch klar. Das geht nur einige Jahre lang und sollte auf gar keinen Fall weiter in die Zukunft fortgeschrieben werden.

    Bei solide finanzierten Unternehmen die ein tolles Business haben kannst Du glücklich sein wenn Du langfristig mit einem Umsatzwachstum von 10% rechnen kannst und wenn diese Unternehmen es schaffen die Gewinnrendite gleich hoch zu halten.

    bye,bye

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •