Value-Brief anfordern
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Wedeco

  1. #1
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    25.05.2001
    Ort
    Pfaffenhofen a.d. Ilm
    Beiträge
    1.116

    Frage

    Hallo alle miteinander!

    @Flippi, hier ist mein Wasserangebot

    Gruß
    Dieter

    Wedeco - ein kleines Wachstumsunternehmen

    Unternehmensbeschreibung

    Wedeco ist weltweit Marktführer bei der Wasserdesinfektion mittels ultravioletten Lichts. Seit 25 Jahren ist das Unternehmen auf dem Gebiet der UV-Desinfektion von Wasser tätig. Weltweit werden über 150.000 Wedeco-Anlagen zur Trinkwasser- und Abwasserdesinfektion, zur Behandlung von industriellem Prozesswasser sowie zu Spezialanwendungen eingesetzt. Kunden sind Städte und Gemeinden, Industrie aber auch Privathaushalte. Die UV-Technologie ist anderen Verfahren zur Desinfektion überlegen, da anders als bei der chemischen Desinfektion keine die Umwelt belastenden Rückstände im Wasser verbleiben.
    Das weltweite Marktvolumen im Bereich Wassermanagement lag im Jahr 2001 bei etwa 170 Mrd. € mit einem erwarteten jährlichen Wachstum von 6,5%. Etwa 2,7 Mrd. € *entfallen auf den Desinfektionsmarkt, davon 10% auf Desinfektion mittels UV. Bis zum Jahr 2005 soll der Anteil bereits bei 30% liegen.

    Messbare Auswahlkriterien


    1. Jahresumsatz bis 500 Mio Eur

    Jahr * * * 2001 * ** *2000 * 1999 *
    Tsd Euro 81.371 50.302 16.330

    Dieses Kriterium ist erfüllt.
    *Pro-forma Konzernabschluß 01.07. bis 31.12.1999

    2. Umsatzwachstum gleich oder größer 25%

    Jahr *2001 *2000 * *1999
    % * *62 * * 66 * * * * k. A.

    Seit dem Börsengang in 1998 werden weit über 25% Umsatzwachstum erzielt. Damit ist das Kriterium erfüllt.


    3. Gewinnwachstum gleich oder größer 25%

    Jahr * *2001 * 2000 * * 1999
    % * * * 33 * * *169 * * * * k. A.

    Auch für das Geschäftsjahr 2002 wird ein Gewinnwachstum von 38% erwartet und erfüllt damit das Kriterium.

    4. Umsatzrendite gleich oder größer 7%

    Jahr * *2001 * 2000 * * 1999
    % * * 7,5 * * 9,1 * * * 5,11

    Das Kriterium ist erfüllt. Positiv fällt auf, dass auch in dem schwierigen Jahr 2001 die Umsatzrendite relativ stabil geblieben ist.


    5. Cash Flow

    Jahr * * * * 2001 * * * 2000 * * 1999
    Tsd Eur * *3.567 * * * 448 * * * * *k.A.

    Der Cash Flow ist seit dem letzten Geschäftsjahr positiv und erfüllt damit erstmalig das Kriterium. Für das Gesamtjahr wird wieder ein positiver Cash Flow aus dem operativen Geschäft erwartet.


    6. Handelsvolumen

    Mit durchschnittlich 2, 5Mio gehandelter Aktien pro Monat ist das Kriterium *erfüllt.


    7. Aktienbesitz der Führungskräfte gleich oder größer 10%

    Geführt wird das Unternehmen von Werner Klink, der über die Wedeco Umwelttechnologie Holding 23,2% der Anteile hält. Dies ist eine ausreichende Basis für ein Eigentümer-ähnliches Interesse am Unternehmenserfolg.


    8. Aktienpreis mindestens 5 Eur bzw. US$

    Am 02.12.2002 kostete ein Anteilsschein 12,75 Eur und erfüllt damit das Kriterium.

    9. Eigenkapitalrendite mindestens 15%

    Jahr * *2001 * * 2000 * *1999
    % * * * *9,1 * * * * 13,8 * * * 7,4

    Die Eigenkapitalrendite liegt noch nicht in der Größenordnung, die wir gerne sehen und erfüllt das Kriterium noch nicht.


    10. Eigenkapitalquote mind. 30%

    Jahr * *2001 * * 2000 * * * *1999
    % * * * 70,8 * * * *66,8 * * * *79,4

    Das Kriterium ist mit dieser sehr hohen Eigenkapitalquote mehr als erfüllt, allerdings wird für das Geschäftsjahr 2002 nur noch eine Eigenkapitalquote von 47% erwartet.


    Zusammenfassung

    Wedeco erfüllt neun von zehn Kriterien und hat mit dem vorgelegten 9-Monatsbericht zum 30.09.2002 die Wachstumsstärke eindrucksvoll bestätigt und das Ergebnis verbessert. Die für das Geschäftsjahr 2002 geplanten Umsatz- und Ergebnisziele sollten somit erreicht werden. Dabei geht der Vorstand beim Umsatz von rund 140 Mio Eur und beim Gewinn von 8,4 Mio Eur aus. Der weltweit wachsende Bedarf an sauberen, gesunden Wasser wird das Wachstumspotenzial zur chemikalienfreien Wasseraufbereitung weiter beschleunigen. Das Wedeco von diesem Wachstum überproportional profitieren wird, zeigen die bedeutenden Geschäftsabschlüsse sowie auch vermehrte Folgeaufträge, die seit dem Halbjahresbericht abgeschlossen wurden.
    Viele Grüße

    Dieter

  2. #2
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    21.01.2002
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    830

    Standard

    Hallo Dieter,

    danke erstmal für die Eindrücke in die Unternehmenslandschaft von Wedeco.

    Die Wachstumsaussichten sprechen ja zweifelsohne für die Aktie.

    Was ich mich frage ist, ob es in der einsamen Wüste auch andere Anbieter gibt, die mal eben ein Kilo Gold für ein bißchen Wasser kassieren. Mit anderen Worten: Was macht die Konkurrenz? Wer ist die Konkurrenz? Handelt es sich etwa um eine patentierte Technologie, die kein anderes Unternmehmen bietet?

    Buffet sagte einmal, ein Unternehmen gleiche einer Burg, die von vielen Krokodilen umgeben ist. Die Burg hast Du ja bereits besichtigt. Hast du auch Krokodile gesehen?

    Viele Grüße
    \"Price is what you pay, Value is what you get\"

    (Warren Buffett)

  3. #3
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    184

    Standard

    Hallo

    jetzt kann ich auch mal etwas zu diesem qualitativ hochwertigen Board bieten, da ich mich vor einer Weile auch mal mit Wedeco beschäftigt habe.

    @prince of persia
    Ein grosser Konkurrent von Wedeco ist ein wiedererstarktes Unternehmen namens Trojan Water Technologies (oder so ähnlich). Es kommt aus Kanada. Das hatte in den Jahren 1999 und 2000 mit erheblichen Problemen zu kämpfen und war nicht wirklich ein erstzunehmender Gegner. Seit 2001 geht es aber hier aber wieder aufwärts.

    Im Sommer diesen Jahres habe ich mich mal mit den wenigen vorhandenen Bilanzen beschäftigt und ein paar Fragen an die IR-Abteilung von Wedeco gestellt:

    1.) Der freie Cash-Flow war in 2001 "nur" mit 3,5 Mio € im Plus
    Wenn man von einer leichten Verbesserung des Cash-Flow ausgeht
    2002: 5 Mio
    2003: 7,5 Mio
    2004: 10,5 Mio
    dann muss Wedeco noch ca. drei Jahre wirtschaften, um die noch drei
    ausstehenden Raten (23 Mio Euro)
    für die im Februar gekaufte Ozon-Technik Firma zu bezahlen

    Bezogen auf Ihre „Cash-Flow-Rechnung“ haben Sie natürlich recht. Jedoch wurde zwischen der Verkäuferin und der Käuferin eine Ratenzahlung vereinbart, die in drei Tranchen beglichen werden soll.

    2.) Verkauft wurde die kürzlich erworbene Firma von der ehemaligen Vollmutter von Wedeco
    Warum hat die Mutter nicht schon damals (vor dem Börsengang) die beiden Firmen vereinigt, wenn es da so starke Synergien geben kann und sich alles ideal ergänzt?

    Ein direkter Börsengang mit beiden Sparten war seinerzeit nicht möglich, da Messer Griesheim (Produktion und Vertrieb technischer Gase) an der WBL-Holding zu 31,8 % beteiligt war und dem IPO der Ozonsparte nicht zustimmte. Messer Griesheim verfolgte mit der Ozonsparte eigene Pläne, die infolge wirtschaftlicher Schwierigkeiten Messer Griesheims jedoch nicht realisiert wurden. Später verkaufte Messer Griesheim ihren 31,8 % Anteil an die WBL-Holding.

    3.) Die Kapitalerhöhung in 2001 wurde nur von den freien Streubesitz-Aktionären und nicht von der ehemaligen 100% Mutter mitgemacht. Warum?

    Diese will langfristig einen Anteil von 25% halten.

    4.) Die ehemalige 100% Mutter hat beim Börsengang in einem nicht unerheblichen Anteil Aktien abgegeben
    Wenn Wedeco eine so gute Firma ist, warum wurden dann Aktien abgegeben?

    Dito.

    5.) Ein nicht unerheblicher Gewinn in 2000 ist durch den An- und Verkauf
    von
    eigenen Anteilen erzielt worden und nicht durch das operative Geschäft

    Der Gewinn ist nicht in den Konzernjahresüberschuss geflossen und wurde gemäß IAS direkt in die Rücklagen gebucht.

    6.) U.a. durch den Erwerb der OZON Firma hat sich Wedeco von einem
    schuldenfreien Unternehmen in 1999 mittlerweile auf einen 7,5%igen
    Verschuldungsgrad hochgearbeitet.
    Das ist zwar noch nicht kritisch, aber bedenklich

    Diesen Punkt sehen wir nicht so. Die Bilanz spiegelt eine ausgewogene Finanzierungsstruktur bezüglich EK/FK wider.

    7.) Der beim Börsengang 1999 angepeilte Gewinn für 2001 wurde nicht erreicht

    Geplant waren zum IPO in `99 6,45 Mio. €, erreicht wurden 2001 6,1 Mio. €, die Goodwill-Abschreibungen in Höhe von 1,3 Mio. € enthalten. Ohne Goodwill-Abschreibungen hätte das Ergebnis bei 7,4 Mio. € gelegen.

    8.) Die neue OZON Technik hat bei weitem nicht die Nettomargen wie die UV Technik
    (Nettomargen im UV Bereich = 8,4%, im OZON Bereich magere 1,9%)

    Die Nettomarge von 1,9 % (Ozonsparte) enthält mehr als 2 Mio. € an Goodwill. Die EBITDA Margen sind annähernd gleich.

    9.) Mit der Übernahme der OZON Tochter wurden zwar die Umsatzziele angehoben, aber man hat die Ziele aus 1999 um effektiv um 9 Mio Euro herabgesetzt. Warum?

    Diese Aussage ist für uns nicht nachvollziehbar, da laut `99-Planung der Umsatz für 2002 73 Mio. € betragen sollte, wir aber aktuell mit 91 Mio. € für UV planen.

    10.) Die Umsatzplanung nach Regionen aus 1999 kommt nicht an die tatsächliche Umsätze heran:
    - Wedeco ist in den Nord/Südamerika/Asien/Pazifik viel schwächer als geplant (liegt das vielleicht an Trojan??)

    Diese Aussage ist für uns ebenfalls nicht nachvollziehbar.
    Planung `99 auf Basis 73 Mio. € Umsatz 2002:
    Nord/Südamerika +27% (19,7 Mio. €), Asien/Pazifik +23,4% (17,1 Mio. €)
    Planung `02 auf Basis 140 Mio. € Umsatz 2002:
    Nord/Südamerika +´34,4% (48 Mio. €), Asien/Pazifik +21,2% (29,7 Mio. €)

    11.) Ich habe keine Angaben zu organischem Wachstum gefunden oder pro forma Abschlüsse gefunden.
    D.h. ich kann nicht einschätzen woher die Umsatz und Gewinnsteigerungen kommen.
    Das finde ich bei einem Unternehmen ihrer Qualität, das in 2000 und 2001 soviel akquiriert und gekauft hat, bedenklich.

    Das organische Wachstum betrug in den Jahren 2000 auf 2001 und 2001 auf 2002 ca. 35% jährlich.

    14.) Meine Schlussfolgerung: Wenn Wedeco den Stil (Akquisitionen und
    Investitionen) der letzten 2,5 Jahre beibehält, dann erfolgen:
    a) Weitere Kapitalerhöhungen und/oder
    b) Der Schulden-Kollaps

    Das sehen wir anders. Das weltweite Vertriebsnetz ist weitestgehend aufgebaut, so dass der Kapitalbedarf für Akquisitionen heute geringer ist als im Vorjahr.

    PS: Wie man erkennt, war ich im Bilanzen lesen wohl noch nicht so richtig fit. Daher auch die Mißverständisse seitens Wedeco.

    Bis denn
    Diwi-Dieter

  4. #4
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    25.05.2001
    Ort
    Pfaffenhofen a.d. Ilm
    Beiträge
    1.116

    Standard

    Hallo diwi-Dieter,

    vielen Dank für Deinen Beitrag, eine tolle Ergänzung.

    Nur kurz zum Cash Flow: Wir nehmen jetzt immer den CF aus dem operativen Geschäft.

    Berichtigung zu 5.: Der Cash Flow in 2000 war negativ, also -448. Ist leider durch das kopieren und anschließendem rumfrickeln passiert.

    @Arman

    So auf Anhieb fällt mir da auch kein direkter Mitbewerber mehr ein. Wedeco tritt oft gegen regionale Anbieter an, die aber beim Preis und After Sales Service nicht mithalten können.
    Wedeco ist auch sehr gut in Asien positioniert (China, Korea), also da, wo viele Menschen leben und sauberes Wasser zwingend notwendig ist.

    Die Technik, Wasser mittels UV-Bestrahlung zu reinigen ist nicht neu. Wedeco hat sehr viel Grundlagenforschung betrieben und dann mit der richtigen Technologie diese Methode zum Erfolg geführt, die im Vergleich zur herkömmlichen Methode (chloren oder filtern) auch noch sehr viel günstiger ist. Genaue Rechenbeispiele findest Du auf deren HP, die sehr übersichtlich aufgebaut ist.

    Gruß
    Dieter

  5. #5
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    21.01.2002
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    830

    Standard

    Hallo Dieter-s,

    danke für das Feed-Back. Ich werde mir das Unternehmen mal näher anschauen, wenn ich Zeit dazu finde. Außerdem werde ich mich mal bei Dozenten in der naturwissenschaftlichen Fakultät schlau machen, was denen so zur Wasserreinigung einfällt.

    Liebe Grüße

    Arman
    \"Price is what you pay, Value is what you get\"

    (Warren Buffett)

  6. #6
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    25.05.2001
    Ort
    Pfaffenhofen a.d. Ilm
    Beiträge
    1.116

    Standard

    Mit diesem Ergebnis verfehlt Wedeco ganz klar 2 wichtige Kriterien. Das sollte einem kleinen Wachstumsunternehmen nicht passieren. Aber die Ursachen des Quartalsverlusts muss man sich wohl ganz genau anschauen.

    Gruß
    Dieter

    1. Quartal mit rückläufigem Umsatz und Ertrag

    Die WEDECO AG Water Technology hat das erste Quartal des Geschäftsjahres 2003 mit einem Verlust in Höhe von voraussichtlich Euro 3,5 Mio. abgeschlossen. Das negative Ergebnis ist auf einen Umsatz- und Ertragsrückgang im operativen Geschäft zurückzuführen. Deutlich ergebnisbelastend wirkten sich ferner einmalige außerordentliche Aufwendungen im Zusammenhang mit beendeten Verhandlungen über einen möglichen strategischen Unternehmenszusammenschluss mit einem ausländischen Wettbewerber aus. Aufgrund des Ergebnisses des ersten Quartals wird die WEDECO AG Water Technology das prognostizierte Jahresergebnis in Höhe von Euro 10,5 Mio. nicht erreichen, wird aber mit einem deutlich positiven Jahresergebnis abschließen. Die Gesellschaft wird die endgültigen Quartalszahlen am 13. Mai 2003 bekannt geben.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •