Value-Brief anfordern
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: Hampshire Group

  1. #31
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    25.05.2001
    Ort
    Pfaffenhofen a.d. Ilm
    Beiträge
    1.116

    Standard

    Nicht mehr ganz neu, aber immer noch interessant.

    ANDERSON, S.C., Mar 7, 2003 (BUSINESS WIRE) -- Hampshire Group, Limited ( NASDAQ:HAMP) announced today that net income for the full year 2002 increased 54% to $17,048,000 or $3.53 per fully diluted share from $11,080,000 or $2.37 per fully diluted share for the full year 2001.
    Net sales were $293,268,000 in 2002, a 12% increase from $261,361,000 reported in the prior year.

    The Company said that results in 2002 reflected an overall increase in demand for sweaters and improved product and styling.

    Commenting on the results, Ludwig Kuttner, Chairman and Chief Executive Officer of Hampshire Group said, "We have been steadily building a diversified apparel company with a committed team of employees. In 2002, our products continued to be well received by the consumer as we supplied them with fashion, value, and quality while increasing profits for the retailer."

  2. #32
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    11.06.2001
    Beiträge
    414

    Standard

    Hallo, zusammen!

    Ich habe mir mal ein paar Gedanken zu Hampshire gemacht, die ich euch hiermit mitteilen möchte. Vielleicht kann ja der eine oder die andere noch etwas hinzufügen/kritisieren/korrigieren ...

    1. Das Geschäft bzw. die Branche
    Die Branche Herren- und Damenpullover/-oberbekleidung (nennt man das so?) ist sehr wettbewerbsintensiv was den Preis und das Design angeht. Hampshire besitzt durch seine langjährigen Geschäftsbeziehungen mit seinen Kunden und sein umfangreiches Zulieferernetz evtl. Wettbewerbsvorteile, deren Nachhaltigkeit bzw. "Burggrabenfunktion" jedoch zu diskutieren sind. Konkurrenten könnten also durchaus erfolgreich versuchen, Hampshire sowohl bei den Zulieferern als auch bei den Kunden Marktanteile abzunehmen. Das Geschäft scheint jedoch schwierig zu sein und nicht unbedingt so profitabel, dass allzu viele neue Konkurrenten zu einem Markteintritt "verführt" werden dürften. Zudem besitzt HAMP den Vorteil, dass sie bereits den Beweis, dass sie Großkunden wie WMT, KSS etc. auch mengenmäßig in einem angemessenen Zeitraum beliefern können, erbracht haben. Eine strenge Kostenkontrolle ermöglicht es HAMP außerdem, den Kunden genügend Spielraum für eigene Gewinnmargen zu lassen, ohne selbst jedoch auf ausreichende Margen verzichten zu müssen. Festzuhalten bleibt allerdings, dass HAMP natürlich auch Modetrends verpassen, Großkunden verlieren oder durch allgemeine Konsumzurückhaltung betroffen werden kann. Durch die Trennung vom Fertigungsbereich sollte es Hampshire allerdings auch längerfristig zumindest schaffen, die Herstellungspreise betreffend konkurrenzfähig zu sein und Vorteile aufgrund einer genaueren Marktkenntnis im Vergleich mit ausländischen Produzenten zu besitzen. Hinzu kommt, dass die finanzielle Ausstattung des Unternehmens auch eine Durststrecke überstehbar machen sollte.
    Das "Sweatergeschäft" selbst ist ein gesättigter Markt, d.h. Umsatzwachstum dürfte vor allem durch den Gewinn von Marktanteilen zu Lasten anderer Marktteilnehmer oder durch Aquisitionen in größerem Maße möglich sein.

    2. Das Management
    Das Management scheint mir was die Punkte Kostenkontrolle, Aquisitionsbestrebungen und Kerngeschäftsführung (Design, Aufbau und Pflege von Geschäftsbeziehungen etc.) angeht, durchaus vertrauenswürdig und kompetent zu sein. Der Investmentbereich allerdings gefällt mir überhaupt nicht, da mit Kuttner kein Profi mit entsprechenden Reputationen und Erfolgen am Werk zu sein scheint, sondern eher ein semiprofessioneller Immobilienmakler, der regelmäßig Fehler auf diesem Gebiet macht und dessen Diversifizierungsbemühungen bislang kaum von Erfog gekrönt sind, da die Mieteinnahmen oftmals durch außerordentliche Ereignisse wie z.B. Abschreibungen wieder aufgezehrt werden. Allerdings könnte eine Trennung von diesem Geschäftsbereich dem Unternehmen natürlich zum einen die Möglichkeit für eine weitere Aquisition eröffnen bzw. sie vergrößern und zum anderen dem Kurs des Unternehmens einen Kick geben. Die Wahrscheinlichkeit einer Privatisierung des Unternehmens durch das *Management kann ich momentan kaum einschätzen.

    3. Die Kennzahlen
    Die Zahlen zum Umsatzwachstum, dem Gewinnwachstum, dem NetCash-Bestand, dem Schuldenabbau, dem Umsatz/Gewinn pro Mitarbeiter/in und dem GM-Anstieg sind wirklich imposant, vor allem vor dem Hintergrund eines stagnierenden bzw. konsolidierenden Marktes und der Verluste im Investmentgeschäft. Auch wenn die Vorräte und die Receivables in diesem Jahr aufgrund des neuen Zulieferers wieder ansteigen dürften, ist die Fähigkeit des Unternehmens, FCF zu generieren, beeindruckend. Dieser FCF könnte durchaus in vielfacher Weise vernünftig und zum Vorteil der Aktionäre angelegt werden (Aktienrückkäufe, Aquisitionen, Dividenden), nur sollte er nicht mehr in RE-Investments fließen.

    Insgesamt betrachtet ergeben sich für mich bei einem Investment in Hampshire einige Chancen (aktionärsfreundlicher Einsatz des FCF, Trennung vom RE-Geschäft, Aquisitionen, Aufkauf des Unternehmens), aber auch einige Risiken (Ausbau des bzw. weitere Fehlgriffe im RE-Geschäft, Verpassen eines Modetrends, Verlust von Großkunden). Die relativ geringe Bewertung (ich komme nach Abzug der Schulden und einer 25%igen Abschreibung auf die RE-Investments auf einen NetCash/Investment-Bestand von ca. $15 je Aktie, was bei einem unwahrscheinlichen Nullwachstum ein "Netto-KGV" von unter 5 ergeben dürfte) lädt jedoch geradezu zu einem Investment ein.

    Allerdings waren in den letzten Jahren immer gewaltige Schwankungen im Aktienkurs zu beobachten. Die Frage ist also für mich auch, ob es nicht möglicherweise noch günstigere Einstiegskurse (nicht wie jetzt nahe dem ATH) geben dürfte ...

    Gruß,

    Torsten

  3. #33
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    11.06.2001
    Beiträge
    414

    Standard

    Hallo, zusammen!

    Es sieht so aus, als ob sich eine der von mir erwähnten Chancen so entwickeln könnte, wie ich es erhofft hatte:

    "Hampshire Board Appoints Special Committee to Consider Possible Disposition of Investments Subsidiary

    ANDERSON, S.C., Aug 18, 2003 (BUSINESS WIRE) -- Hampshire Group, Limited (Nasdaq:HAMP) announced today that its Board of Directors has appointed a Special Committee to consider the possible disposition of Hampshire Investments, Limited ("HIL"). HIL invests in domestic and international real property and other assets. The Board appointed the Special Committee because Ludwig Kuttner, Chairman and Chief Executive Officer of Hampshire, and other members of senior management could participate as purchasers in the disposition of HIL.

    "We continue to be focused on enhancing shareholder value. We believe that the Company's current market capitalization does not reflect the true value of the apparel business due to the nature of the HIL assets and the failure to achieve a return on those assets consistent with the return on the apparel assets," Mr. Kuttner stated.

    The Special Committee has retained an investment banker with real estate expertise and special counsel to advise it regarding the disposition of HIL.

    Hampshire Group, Limited is an apparel company whose principal products are men's and women's sweaters and related separates. The Company's investment subsidiary invests principally in commercial real estate, both domestically and internationally.

    "Cautionary Disclosure Regarding Forward-Looking Statements"

    This press release contains forward-looking statements within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995 that reflect the Company's current views with respect to future events. Such statements are subject to certain risks and uncertainties which could cause actual results to differ materially from those set forth or implied by such forward looking statements. Readers are cautioned not to place undue reliance on these forward-looking statements which speak only as of the date hereof. The Company undertakes no obligation to republish revised forward-looking statements to reflect events or circumstances after the date hereof or to reflect the occurrences of unanticipated events. Readers are also urged to carefully review and consider the various disclosures made by the Company in its Form 10-K and other Securities and Exchange Commission filings which attempt to advise interested parties of the factors which affect the Company's business.

    SOURCE: Hampshire Group, Limited"

    Gruß,

    Torsten

  4. #34
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    11.06.2001
    Beiträge
    414

    Standard

    Hallo, zusammen!

    Gestern kam diese Meldung:

    "Hampshire Group, Limited CFO Resigns

    ANDERSON, S.C.--(BUSINESS WIRE)--Nov. 21, 2003--Hampshire Group, Limited(NASDAQ-NMS:HAMP) (NASDAQ: HAMP) today announced its Chief Financial Officer, William W. Hodge, has expressed his intent to leave the company to pursue other business opportunities. The company named Charles W. Clayton, Treasurer of the company, to assume the responsibilities of CFO.

    "I want to thank Bill for his dedication and service throughout his tenure here at Hampshire." said Ludwig Kuttner, Chairman and Chief Executive Officer of Hampshire Group, Limited(NASDAQ-NMS:HAMP) . "We wish Bill the best as he moves on to his next challenge."

    Mr. Kuttner added that the company is fortunate that Charles Clayton, Hampshire's former CFO, will step in and fill the role of CFO until a permanent successor is named. (...)"

    Nach anfänglichem Ignorieren ging es dann zu Handelsschluss noch um knapp 6% nach unten.

    Hat irgendjemand (vielleicht du, Dieter?) weiter gehende Infos?

    Ich habe sicherheitshalber unsere Anteile verkauft, weil ich nicht so richtig weiß, was ich mit dieser Meldung anfangen soll und was nach dem nicht ganz astreinen Verkauf der Immobiliensparte, den Insiderverkäufen und dem enttäuschenden Quartalsergebnis noch so kommen könnte.

    Gruß,

    Torsten

  5. #35
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    25.05.2001
    Ort
    Pfaffenhofen a.d. Ilm
    Beiträge
    1.116

    Standard

    Hallo Torsten,

    mehr Informationen als du habe ich nicht. Es gab aber einige Warnhinweise. Entsprechend meiner Small Cap Bewertung hatte HAMP bereits Ende März '03 insgesamt den Financial Grade "F". "F bei Umsatz und C/D sowie einem "D" bei der Bruttomarge, Inventar und Verbindlichkeiten hatten ein "A".

    Zwei "F" sind die Ausnahme, denn kein weiterer Small Cap in meiner Watchlist hatte jemals 2 "F". *Die Bruttomarge hat sich zudem erneut verschlechtert. Das Flow Ratio lag Ende '02 bei 1,42 (<1,25 sollte es sein), im März '03 bei 3,14 und hat aktuell 2,57. Da läuft also irgendwo etwas aus dem Ruder.

    Das Kursmomentum ist/war excellent. Seit der Diskussion hier und der Aufnahme in die Watchlist hat der Kurs immerhin um 53% zugelegt. Ich hoffe sehr, dass Euer Depot davon profitieren konnte.

    Gruß
    Dieter

  6. #36
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    11.06.2001
    Beiträge
    414

    Standard

    Hallo, Dieter!

    Danke für deine schnelle Antwort. Dann wollen wir mal sehen, ob wir in den nächsten Tagen noch mehr erfahren werden.

    >Es gab aber einige Warnhinweise.<
    Hätten diese Warnhinweise alleine (ohne eine entsprechende Kursreaktion) dich (falls du den Wert im Depot gehabt hättest) zum Ausstieg veranlasst?

    >Ich hoffe sehr, dass Euer Depot davon profitieren konnte.<
    Nein, aber wir sind wenigstens trotz des zwischenzeitlichen Dollarrückgangs mit einer schwarzen Null als Ergebnis rausgekommen. Und da die Gesamtperformance unseres Depots zufriedenstellend ausfällt, lässt sich diese "Nullperformance" dann auch verschmerzen.

    'Nen schönes Wochenende wünscht

    Torsten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •