Value-Brief anfordern
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Hewlett-Packard

  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    01.06.2001
    Beiträge
    282

    Standard

    San Francisco, 04. Sep (Reuters)

    "Die beiden US-Computerkonzerne Hewlett-Packard (HP) und Compaq wollen fusionieren, um sich gegen den harten Preiskampf in der Branche und die abnehmenden Computer-Absätze zu behaupten. Das Geschäft habe ein Volumen von 25 Milliarden Dollar in Aktien, teilten beide Gesellschaften am Dienstag (MESZ) mit. Durch das Zusammengehen werde ein Unternehmen mit einem Umsatz von 87,4 Milliarden Dollar entstehen. Die Fusion werde bis Mitte des Geschäftsjahres 2004 zu voraussichtlichen Kosteneinsparungen in Höhe von 2,5 Milliarden Dollar führen.
    Die in Palo Alto ansässige HP werde 64 Prozent an dem fusionierten Konzern besitzen, die in Houston ansässige Compaq 36 Prozent, hieß es weiter. Chefin (CEO) und Chairman des neuen Unternehmens werde Carly Fiorina, bisher CEO und Chairman bei HP. Compaq-Chef Michael Capellas werde Präsident des fusionierten Konzerns.

    Die Fusionspartner gehen eigenen Angaben zufolge davon aus, das Geschäft in der ersten Hälfte des kommenden Jahres abzuschließen. Die Transaktion werde sich im ersten vollen Jahr der gemeinsamen Geschäftstätigkeit positiv im Pro-Forma-Ergebnis per Aktie von HP niederschlagen.

    Der Vereinbarung beider Firmen zufolge sollen Compaq-Aktionäre für jede eigene Aktie 0,6325 HP-Papiere erhalten. Damit würde Compaq mit 14,68 Dollar je Aktie bewertet, was einem Aufpreis von fast 19 Prozent auf den Compaq-Schlusskurs am vergangenen Freitag von 12,35 Dollar entspricht.

    "In einer Zeit besonderer Herausforderungen für die IT-Industrie hebt uns dieser Zusammenschluss in eine führende Position bei Kunden und Partnern. Gemeinsam werden wir die Branche in den kommenden Jahren prägen", erklärte HP-Chefin Fiorina.

    Der fusionierte Konzern wäre ein bedeutender Konkurrent für Branchenprimus IBM und Sun Microsystems auf dem Markt für Netzwerk-Rechner und ein großer Wettbewerber für Dell und Gateway auf dem Markt für Personal Computer (PC).

    Nach Angaben der Fusionspartner entsteht durch den Zusammenschluss das größte Unternehmen, was den Absatz von Servern, PCs und Taschencomputern angeht. Zugleich werde eine führende Position bei Beratungsdienstleistungen sowie Datenspeicherungs- und Management-Software erreicht.

    Nach dem Boom in den späten 90er Jahren wird die Computerbranche derzeit von einem starken Rückgang des PC-Absatzes und deutlich reduzierten Investitionen der Unternehmen in Informationstechnologie belastet.

    "Es ist ein logischer Schritt bei der Konsolidierung der PC-Industrie", sagte Bear-Stearns-Analyst Andrew Neff zu dem Fusionsvorhaben. Die einzige Frage sei, ob sich zwei Unternehmen, die unabhängig voneinander mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert worden seien, zu einem schlagkräftigen Wettbewerber entwickeln könnten.

    mer/ked"

  2. #2
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    25.05.2001
    Ort
    Pfaffenhofen a.d. Ilm
    Beiträge
    1.116

    Standard

    So kann eine Belohnung aussehen, wenn der CEO 900 Mio $ Miese als Ergebnis ausweist. Sie ist nur Manager - kein Unternehmer :p .

    Dieter

    Despite Hewlett-Packard's (HPQ:NYSE) turbulent 2002, CEO
    Carly Fiorina garnered a $2.9 million bonus for the year,
    on top of her $1 million salary. Meanwhile, President
    Michael Capellas, who exited the company last November,
    walked away with a whopping $26 million payout -- prompting one major H-P shareholder to draft a reform proposal in protest. The pay bonanza took place in a year in which H-P plunged into the red, swinging from a profit in 2001 to a $903 million loss. The giant computer outfit also let go some 9,000 employees from a postmerger staff of about 150,000. Capellas' package reflects the previously
    disclosed severance package of $14.4 million, plus an
    annual incentive payment of $1.8 million, a salary of
    $800,000 and a $9.6 million sweetener to cover tax
    liabilities. The hefty payout prompted some grousing from
    one stockholder, Service Employees International Union AFL-
    CIO, which argues the sweet terms gave Capellas an
    incentive to split after the merger. The SEIU, which owns
    44,000 shares of H-P, has drafted a shareowner proposal
    aiming to check future severance payouts. It will be voted
    on at H-P's annual meeting on April 2. Read on for the
    conditions of the SEIU proposal.


    :p

  3. #3
    Administrator
    Registriert seit
    01.06.2001
    Beiträge
    282

    Standard

    Hewlett-Packard (HP) hat im 2. Quartal eine Umsatzsteigerung von 13% auf 30,8 Mrd $ verzeichnet. Der Gewinn kletterte kräftig um 28% auf 2,2 Mrd $. Haupttreiber war die Sparte für Unternehmensserver und Speichersysteme. In diesem Bereich hat sich der operative Gewinn auf 571 Mio $ mehr als verdoppelt. Die Umsätze kletterten um ein Drittel auf 4,5 Mrd $. Eine erfreuliche Entwicklung hat auch der krisenbehaftete Unternehmensbereich für Personal-Systeme verzeichnet. In diesem Segment ist das PC-Geschäft mit den Desktops und Notebooks sowie das Geschäft mit den Workstations angesiedelt. In allen drei Bereichen hat es im jüngsten Quartal eine kräftige Erholung gegeben, vor allem bei Workstations (+47%) und Desktops (+27%). Die Profitabilität bleibt aber in dieser Sparte gering. Im Segment Services mit einem ähnlichen Umsatzniveau wie im Bereich Personal- Systeme ist der operative Gewinn dreimal so hoch und erreicht fast 1,4 Mrd $. Der Vorstand verwies auf die starke Marktstellung von Hewlett-Packard im globalen Wettbewerb und auf die anhaltende Verbesserung der Gewinnmargen. Der Konzern hat Mitte April die Übernahme des Netzwerk-Spezialisten 3Com für 2,7 Mrd $ abgeschlossen. Damit stärkt HP seine Wettbewerbsposition im Router- und Switches-Markt, besonders auf dem chinesischen Markt. Im Juli ist auch die Übernahme des Smartphone-Pioniers Palm für 1,2 Mrd $ vollendet worden. Die Akquisitionen wurden dank der starken Liquiditätslage von HP in bar vollzogen.

    Wir belassen unser Timing bei 4 Sternen und erwarten auch langfristig eine überdurchschnittliche Kursentwicklung. Analyse im Juli 2010

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.04.2012
    Beiträge
    29

    Standard

    Ich würde gerne eine Neuigkeit mit euch teilen die ich im Bezug auf Hewlett- Packard aufgeschnappt habe.
    Sie planen laut Medienberichten den Abbau von bis zu 30 000 Arbeitsplätzen. Ist die Nachfrage nach Pcs so stark gesunken? Oder wie ist das zu erklären?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •