Value-Brief anfordern
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Thema: Dell Computer, DELL

  1. #11
    Moderator
    Registriert seit
    22.05.2001
    Ort
    Hattingen - Bad Kleinkirchheim
    Beiträge
    370

    Standard

    heute gibt es unter:

    http://research.businessweek.com/spr...port_free.asp?

    von Dell eine kostenlose S&P Analyse.
    herzliche Grüße

    Volker

  2. #12
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    05.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    792

    Standard

    Guten Morgen,

    ich kann mich Volker nur anschließen: Heute gibt es bei BusinessWeek einen kostenlosen Report:

    http://research.businessweek.com/sprepor....ol=DELL

    Arbeitet heute nicht mehr so viel und genießt das lange Wochenende.

    JuliaPapa
    "Beware the investment activity that produces applause; the great moves are usually greeted by yawns" -- Warren Buffett

  3. #13
    Valueist
    Registriert seit
    02.07.2001
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    34

    Standard

    von Dell gabs gestern das 4. Quartal (GJ per 31.01.)
    VA-Tabelle sieht ganz gut aus. Komme bei aktuellem Kurs auf eine Sicherheitsmarge von 150% und Potentialen um 20% bei Signal 2 und 3.
    Das NCF Wachstum sieht etwas schlapp aus: in den letzten Jahren um +-5% schwankend. dennoch geo5: 16%
    was in etwas dem Gewinnwachstum entspricht.
    Heißt das nun, daß es zu einer Situation Gewinn=NCF kommt?
    Das stimmt nachdenklich, einmal wegen der Steuern und zum anderen: geringe Sachinvstitionen ja, aber Null dürfte auf dauer auch für einen Value-Wert zu wenig sein.

    Weiteres erspare ich euch hier, denn die Möglichkeiten der Handhabung und Interpretation einer VA-Tabelle scheint mir quatratisch mit der Anzahl der Anwender zu gehn.

    Gruß
    Forticus

  4. #14
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    05.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    792

    Standard

    Hallo,

    heute gibt es wieder einen kostenlosen S&P-Report über Dell. Dazu müßt Ihr hier klicken:

    http://research.businessweek.com/sprepor....ol=DELL

    Schönen Tag noch,
    JuliaPapa
    "Beware the investment activity that produces applause; the great moves are usually greeted by yawns" -- Warren Buffett

  5. #15
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    05.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    792

    Standard

    Guten Morgen,

    neben den Quartalszahlen gab es bei Dell noch folgende Neuigkeit:

    "Ab 2006 will Dell außerdem Mobilfunk-Verträge anbieten. Im September will der Konzern zudem über den Bau eines neuen Werkes in Osteuropa entscheiden.

    "Wir sind in Verhandlungen mit allen führenden Telekombetreibern", sagte Firmenchef Michael Dell der französischen Zeitung "Le Figaro". Tests würden bereits mit dem US-Telekomkonzern Verizon unternommen. "Der Mobilfunkmarkt hat ein großes Potenzial. Wir werden unsere tragbaren Computer auch weiterhin mit zusätzlichen Funktionen ausstatten, insbesondere solcher der dritten Generation der Mobilfunk-Telefonie", gab das Unternehmen bekannt. Auch die nächste Generation des Hochgeschwindigkeits-Internet, HSDPA, wolle der Konzern anbieten."

    Was sollen wir davon halten? Ich habe nicht das Gefühl, daß der Markt auf Dell's Handyshops wartet. Und mit erfolgreichen Unternehmen, die Ihren Circle of Competence verlassen, habe ich eher schlechte Erfahrungen gemacht.

    Wie seht Ihr das?

    Gruß,
    JuliaPapa
    "Beware the investment activity that produces applause; the great moves are usually greeted by yawns" -- Warren Buffett

  6. #16
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    21.01.2002
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    830

    Standard

    Guten Morgen,

    wie kommst Du darauf, dass Dell Handyshops eröffnen will? Das glaube ich nicht, passt es doch nicht zu Strategie eines Direktvertriebs. Ich sehe das Vorhaben als einen schlüssigen Versuch, die Wertschöpfungskette zu erweitern.

    Übrigens: Die Manager von Dell wissen wie man Geld macht, was auch folgender Bericht zeigt:

    Computerbauer Dell greift etablierte IT-Dienstleister an

    US-Konzern holt lokale Anbieter ins Boot und will kräftig wachsen

    JOACHIM HOFER HANDELSBLATT, 10.5.2005 MÜNCHEN.
    Nach dem PC-Markt will Computerbauer Dell jetzt offenbar auch das Servicegeschäft aufrollen: "Das ist ein gigantisch großer Markt, den wir stärker ins Visier nehmen", sagte Stefan Bachmann, der bei Dell in Deutschland diese Sparte verantwortet.

    Im zurückliegenden Geschäftsjahr erwirtschaftete Dell mit IT-Dienstleistungen einen Umsatz von vier Mrd. Dollar (3,1 Mrd. Euro). Dabei soll es nicht bleiben. "Der Anteil an den Gesamteinnahmen wird steigen", kündigte Bachmann an.

    Zuletzt lag der Jahresumsatz des Konzerns insgesamt bei 50 Mrd. Dollar. Für die nächsten Jahre peilt Dell-Chef Kevin Rollins eine Steigerung auf 80 Mrd. Dollar an. Das bedeutet, dass das Service Geschäft erheblich zulegen soll, selbst wenn sein prozentualer Anteil in den nächsten Jahren gleich bliebe.

    Bislang spielen die IT-Dienstleistungen von Dell kaum eine Rolle. Das Geschäft wird von anderen Anbietern dominiert. Allein in Deutschland erzielte der US-Konzern IBM zuletzt einen Dienstleistungs-Umsatz von 2,8 Mrd. Euro. Der größte Deutsche Anbieter T-Systems kam auf 2,5 Mrd. Euro, Siemens Business Services auf 1,6 Mrd. Euro. Insgesamt erreichte der Markt in Deutschland vergangenes Jahr 32 Mrd. Euro, in Westeuropa waren es nach Angaben der Marktforscher von Gartner 163 Mrd. Euro.

    Selbst wenn Dell auf dem Gebiet noch klein ist: Im PC-Geschäft hat Dell bewiesen, dass der Konzern die Wettbewerber überholen kann. Maßgeblichen Anteil daran hatte das besondere Verkaufsmodell. Dell kommt ohne Händler aus und bringt seine Geräte direkt an den Mann. Rechner werden erst dann gefertigt, wenn sie bestellt wurden. Dies und eine schlanke Fertigung fast ohne Lagerhaltung führten zu Margen, wie sie in der IT-Industrie nur wenige Anbieter erzielen.

    Das Modell übertragen die Amerikaner nun auf IT-Dienstleistungen. Das heißt: Die Firma unterhält kein großes Beraternetz, sondern greift auf lokale Anbieter zurück. Dell übernimmt hauptsächlich das Projektmanagement. Der Vorteil: "Wir müssen keine Heere von Beratern auslasten wie die Konkurrenz, sondern holen uns das Know-how ins Haus, wenn es einen Auftrag gibt," betont Bachmann.

    Die Firma bietet zudem lediglich einige ausgewählte, standardisierte Dienstleistungen an, die an die Produkte gekoppelt sind. Dabei geht es etwa darum, die PCs in einem Unternehmen auszutauschen, zu konfigurieren, die Benutzer zu unterstützen oder die Geräte zu reparieren.

    Die enge Verbindung von Dell-Rechnern und Dienstleistungen kommt offenbar an. "Die weltweite Verfügbarkeit, das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis und die umfangreichen Serviceleistungen", hätten für den US-Konzern gesprochen, heißt es etwa bei Heidelberger Druck. Das Unternehmen ließ von Dell 16 000 Computersysteme austauschen.

    Dell will sein Service-Spektrum nun zügig ausbauen. An der Betreuung von großen Auslagerungen wie sie die Konkurrenten übernehmen, hat die Firma aber kein Interesse. Bachmann: "Wir wollen die IT unserer Kunden nicht übernehmen, wir wollen sie entlasten." 400 Mitarbeiter kümmern sich derzeit um das Service-Geschäft in Deutschland. Neueinstellungen sind geplant.

    Anders als die Wettbewerber.

    Das Angebot: Im Gegensatz zu den etablierten Anbietern von IT-Dienstleistungen konzentriert sich Dell auf Angebote, die sehr stark an die eigenen Geräte gekoppelt sind. Das reicht von der Beratung über eine neue IT-Infrastruktur bis zum Service von PCs über den Lebenszyklus hinweg.

    Billig: Anders als die Konkurrenten übernimmt Dell lediglich die Projektleitung. Die meisten Dienstleistungen werden von lokalen Partnern eingekauft. Dadurch will Dell die Fixkosten gering halten. So soll es auch gelingen, billiger als die Konkurrenz zu sein und doch hohe Qualität zu bieten.
    -----------------------------------------------------

    Ich fande den Artikel schon interessant. Auf der einen Seite tritt Dell damit in Konkurrenz zu den Dienstleistern, weil sie ja die Dienstleistungen von Dell selbst übernehmen. Auf der anderen Seite sind diese von Dell abhängig, wenn sie Aufträge erteilt bekommen wollen. So einfach läuft's Business.

    Grüße
    PoP
    \"Price is what you pay, Value is what you get\"

    (Warren Buffett)

  7. #17
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    05.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    792

    Standard

    Zitat Zitat von [b
    Zitat[/b] (prince of persia @ 13.05.2005, 09:45)]wie kommst Du darauf, dass Dell Handyshops eröffnen will? Das glaube ich nicht, passt es doch nicht zu Strategie eines Direktvertriebs. Ich sehe das Vorhaben als einen schlüssigen Versuch, die Wertschöpfungskette zu erweitern.
    Na ja, das mit den Handyshops war eher so dahingesagt.

    Was ich meinte, war eher, daß es ja jetzt schon jede Menge Handyverkäufer gibt. Vodafone, T-Mobile, eplus und so haben ihre eigenen Läden, dazu gibt es reichlich Shops, die alles anbieten, auch im Internet.

    Was kann Dell, was die nicht können? Sie können vielleicht noch billiger sein durch bessere Struktoren oder so.

    Aber ich sehe im Moment nicht, daß das Dell richtig nach vorne bringt.
    "Beware the investment activity that produces applause; the great moves are usually greeted by yawns" -- Warren Buffett

  8. #18
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    21.01.2002
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    830

    Standard

    In dem Artikel stand ja nicht, dass Dell Handys verkaufen will, sondern Mobilfunkverträge. Dell tritt nicht in Konkurrenz zu den Mobilfunkbetreibern, sondern hilft ihnen beim Vertrieb. Der Gedanke ist wohl der, dass wenn beide Segmente zusammenwachsen, Dellkunden auch passende Mobilfunkverträge nachfragen, an denen Dell dann mitverdienen kann. Dell tritt also Vermittler auf. Das kennt man ja z.B. auch von Medion, die Alles mögliche mitverkaufen wollen, z.B. einen Internetzugang von AOL.
    \"Price is what you pay, Value is what you get\"

    (Warren Buffett)

  9. #19
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    05.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    792

    Standard

    Guten Morgen,

    unter http://research.businessweek.com/sprepor....ol=DELL gibt es heute einen kostenlosen S&P-Report über Dell.

    Gruß,
    JuliaPapa
    "Beware the investment activity that produces applause; the great moves are usually greeted by yawns" -- Warren Buffett

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo zusammen

    Hier ein paar interessante News von heise.de, über die Einführung von Notebooks mit AMD Dual-Core-Mobilprozessoren. Vermutlich werden die Geräte im März zur CeBIT 2006 vorgestellt.

    Gruß, Dasi

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •