Value-Brief anfordern
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Online-Broker

  1. #1
    Valueist
    Registriert seit
    08.02.2005
    Beiträge
    98

    Standard

    Hallo zusammen

    ich wüsste gerne mal von Euch, bei welcher Bank Ihr Eure Wertpapier-Transaktionen durchführt…und ob Ihr einen Online-Broker empfehlen könnt.

    Grund für die Anfrage ist, dass ich bislang bei der Citibank bin und eigentlich auch zufrieden, allerdings kann man nur an deutschen Plätzen ordern. Dies wird zunehmend zum Problem für mich, da ich auch einige ausländische Titel im Visier habe, die sich in Deutschland nicht oder nur sehr, sehr illiquide handeln lassen.

    Ich bin eher ein Gelegenheitstrader (da ich in der Regel meine Aktien recht lange halte), brauche wenig Schnick-Schnack, allerdings wären mir Börsenplätze in den USA und Asien wichtig, über die ich direkt ordern kann. Evtl. auch Osteuropa.

    Außerdem sollten möglichst keine Limitgebühren anfallen, da ich häufig Kauflimits setze, die nicht immer erfüllt werden.

    Gruß, n.n.
    Humor ist wenn man trotzdem lacht

  2. #2
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    21.01.2002
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    830

    Standard

    Hallo n.n.,

    aus dem gleichen Grund hatte ich den Broker damals gewechselt. Wenn einzelne ausländische Aktien Tage oder sogar Wochen nicht in DE gehandelt werden, ist das schon problematisch. Abgesehen davon stimmen die Preise hierzulande manchmal nicht. Ich bin bei Consors und sehr zufrieden. Vorher war ich bei Entrium, jetzt Diba, u.a. aufgrund des Tagesgeldkontos, das seinerzeit am attraktivsten war (jetzt nicht mehr). Das hat Consors anscheinend auch erkannt und bietet jetzt 2,6% Tagesgeldzinsen und zahlt quartalsweise aus, ggü. jahresweise bei Diba (2,25%). Das Gute ist, dass ab 2.500 Euro Deckung des Tagesgeldkontos keine Depotgebühren anfallen! Ansonsten fallen sie auch nicht an, wenn man pro Quartal mindestens 1. Order ausführt und einen dritten Ausnahmebestand ? gab es auch noch. Sind keine der Kriterien erfüllt, dann kostet es glaube ich 2,5 Euro pro Quartal, was eigentlich noch ganz gut verkraftet werden kann. Wie das mit den Limits ist, weiß ich nicht genau, am besten Du lässt Dir mal das Infomaterial zuschicken und knöpfst Dir die Preisliste vor.

    Grüße
    PoP
    \"Price is what you pay, Value is what you get\"

    (Warren Buffett)

  3. #3
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    05.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    792

    Standard

    Hallo, n.n.,

    ich kann mich PoP nur anschließen: Ich bin seit sechs Jahren bei Consors und bin dort sehr zufrieden.

    Ob Consors nun der billigste unter allen Anbietern ist, weiß ich nicht. Ich bin jetzt aber auch nicht derjenige, der dreimal im Monat die Bank wechselt, um pro Order 20 Cent zu sparen.

    Consors bietet natürlich alle deutschen Börsenplätze an, dazu eine ganze Reihe europäischer Börsen (diese allerdings zu recht hohen Konditionen). Durch eine Kooperation mit irgendwem können Sie den Handel in den USA auch recht preiswert anbieten, der Preis liegt pauschal 10 Euro pro Trade über den deutschen Börsen - und das finde ich in Ordnung. Asiatische Börsen weiß ich jetzt nicht, aber das ist nicht so sehr mein Interesse.

    Ich meine, es fallen Limit-, Änderungs- und Streichgebühren von 2,50 an. Mit mehr als 100 Trades im Jahr (das stammt noch aus meiner Vor-Value-Zeit) ist man ein sog. StarTrader und bekommt auch diesen Service gratis. Ich bin immer noch
    StarTrader, obwohl ich längst nicht mehr soviel handele. Scheint also niemand zu überprüfen.

    Den Service von Consors nehme ich selten in Anspruch (liegt wohl daran, daß alles so gut klappt). Am Telefon sind die immer nett und freundlich, da kann ich nichts sagen. Auch als für mich (aus beruflichen Gründen) eine Sonderbehandlung notwendig wurde, war das kein Thema.

    Und was auch wichtig ist: Das System läuft sehr stabil. Daß das Broking-Tool während der Börsenzeiten nicht zur Verfügung stand, ist Jahre her.

    Also, ich kann Dir Consors nur empfehlen.

    Gruß,
    JuliaPapa
    "Beware the investment activity that produces applause; the great moves are usually greeted by yawns" -- Warren Buffett

  4. #4
    Valueist
    Registriert seit
    09.02.2005
    Beiträge
    42

    Standard

    Ich habe hier einen ganz interessanten Link. Der Test ist zwar vom November 2004, als Orientierung aber evtl. ganz hilfreich:
    http://www.boerse-online.de/special....le.html

    Gruß
    Zecke

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •