Value-Brief anfordern
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Thema: Gedanken zur Unternehmensbewertung

  1. #31
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    26.02.2002
    Beiträge
    156

    Standard

    Hallo Ben,

    >>>>>>>>>Ich halte Sigips Ansatz die "Spitzfindigkeiten" zu ignorieren für sinnvoll. <<<<<<<<<<

    Dies sollte keine Ignoranz sein, das würde mir mein Respekt für andere Forenteilnehmer verbieten, es war schlicht Zeitmangel.
    Botwinnik macht immer den gleichen Fehler, er setzt willkürlich Kennzahlen in die Welt, ohne die innere Systematik des Zahlenzusammenhangs bei Kennzahlen zu beachten.
    Aussagekräftige Ergebnisse kann man nur mit realen Kennzahlen von realen Firmen bekommen.

    Gruß
    Sigip

  2. #32
    Valueist
    Registriert seit
    03.03.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    43

    Standard

    Sigip,

    ich finde es schon ziemlich frech von dir, mir Spitzfindigkeiten zu unterstellen, und nun auch noch zu behaupten, ich würde die innere Systematik des Zahlenzusammenhangs bei Kennzahlen nicht beachten Umgekehrt wird ein Schuh draus, denn du hast ja bis heute nicht verinnerlicht, daß EKR/KBV die Gewinnrendite (umgekehrtes KGV) ergibt.

    Es gibt jetzt eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Du bist tatsächlich zu dumm, das zu begreifen oder du willst dich aus Ego-Gründen nicht von deiner Formel trennen, obwohl du im Hinterkopf längst begriffen hast, daß sie doch nicht so gut ist. Und beides ist schlecht für die Börse. Ein Valueist bist du jedenfalls nicht, wenn du solche intellektuellen Ladehemmungen hast. Aber du paßt gut zu Ben, der ist ja auch kein Valueist. ;o)

  3. #33
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    25.02.2003
    Beiträge
    150

    Standard

    > Dies sollte keine Ignoranz sein, das würde mir mein Respekt für andere Forenteilnehmer verbieten, es war schlicht Zeitmangel.

    Diesbezüglich habe ich mich wohl nicht klar genug ausgedrückt oder dich vorher schon misverstanden. Ich würde es sehr bedauern, wenn es hier mehr als eine respektlose Person gäbe. Selbstverständlich habe ich dir nicht Respektlosigkeit unterstellen wollen. Gemeint war, dass es oft hilfreich sein kann, das richtige Abstraktionsniveau zu finden, indem man ein gewisses Maß an Details außer acht lässt. In diesem Sinn ist also "Spitzfindigkeit" synonym zu "Detail" zu verstehen.

    Ansonsten müssen wir wohl beide aufpassen, dass wir mit unseren ketzerischen Methoden nicht den Zorn des allmächtigen unfehlbaren Buffet (oder seiner Jünger) auf uns ziehen und damit für ewige Zeiten in die Börsenhölle mit dem Zählen von fremden Cent-Stücken verdammt werden. Vermutlich haben wir das aber schon und es gibt keine Rettung mehr für uns beide, lieber Sigip. Adieu, du heile Analysten-Welt.

  4. #34
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    05.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    792

    Standard

    @ Ben und Botwinnik

    Ich finde es schade, daß Ihr in dieses Forum einen solch aggressiven Unterton reinbringt. Das ist nicht der Stil, den die Leser und Autoren hier pflegen und für den das Value-Forum geschätzt wird.

    Ich möchte Euch bitten, wieder sachlich zu werden oder Euren Disput auf die Boardmail-Ebene oder in ein anderes Forum zu verlegen.

    Ich bin zwar nur ein Teilnehmer des Forums und kein Administrator oder so, aber ich denke, daß ich hier für die Mehrheit der Leser spreche.

    JuliaPapa
    "Beware the investment activity that produces applause; the great moves are usually greeted by yawns" -- Warren Buffett

  5. #35
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    26.02.2002
    Beiträge
    156

    Standard

    Hallo Julia Papa, hallo Ben,

    ich finde es auch sehr traurig, was Botwinnik macht. Ich werde mich an diesen Beschimpfungen nicht beteiligen. Ich habe dieses Forum und die Forumsteilnehmer immer als sehr höflich und vor allen Dingen als sehr kompetent kennen gelernt.
    So etwas gehört hier einfach nicht her und vielleicht sollte der Forumsleiter sich einmal damit befassen.
    Botwinnik geht auf meinen Vorschlag, seine Berechnungen mit realen Zahlen von realen Firmen zu machen, überhaupt nicht ein, statt dessen beschimpft und beleidigt er mich

    @Ben>>>>>>>>nicht den Zorn des allmächtigen unfehlbaren Buffet (oder seiner Jünger) auf uns ziehen und damit für ewige Zeiten in die Börsenhölle verdammt werden<<<<<<<<<<<

    Ich glaube nicht , dass wir den Zorn der Valuisten auf uns ziehen. Wir sollten sie nicht mit Botwinnik in eine Kiste stecken. Sie selber würden das mit Empörung zurückweisen.

    Gruß
    Sigip

  6. #36
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    25.02.2003
    Beiträge
    150

    Standard

    Lieber JuliaPapa, lieber Sigip,

    da hätte wohl das ein oder andere Smilie zu meinem letzten Beitrag gehört, aber ich habe angenommen, dass die Satire bzw. der Humor darin herausleuchten müsste. Im Namen der Rose: Ich vergaß, dass in Deutschland Humor und Spaß verboten sind. Selbstverständlich diskutieren wir hier nur über todernste Dinge und ich werde mich künftig bemühen, meine humoristische Ader unter Verschluß zu halten.

    Ich hoffe ihr und alle anderen, die sich auf die Füße getreten fühlen, können mir meine belustigenden Entgleisungen noch einmal verzeihen (wenn nicht, dann wäre mir das auch egal) und dass niemandem Spuren eines Lächelns im Gesicht verbleiben werden.

    Falls letzteres doch der Fall sein sollte, dann darf derjenige sich gerne bei mir melden. Ich werde prüfen, ob ich gegen solche Fahrlässigkeiten versichert bin.

    Nach gründlichstem Studium meiner Beiträge kann ich keine Beleidigungen meinerseits entdecken (allenfalls Buffet selber dürfte sich beschweren über meine scheinbare Respektlosigkeit ihmgegenüber, vielleicht auch noch Herr Otte, sorry, Prof. Otte selbstverständlich). Wenn sich jedoch jemand durch meine allgemeinen Äußerungen angesprochen fühlt(e), dann ...
    hat das wohl gute Gründe!

    "Nichts trostloser als ein Humor,
    den man aus Humorlosem kitzelt.
    Die Welt ward zu Tode gewitzelt
    und trister denn je zuvor."

    (Christian Morgenstern)

    PS: Da ich mich als zu Treffender nicht durch boswinniks Äußerungen beleidigt fühle, verstehe ich den ganzen Rummel darum in keiner Weise.

  7. #37
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    26.02.2002
    Beiträge
    156

    Standard

    Hallo Valuisten,

    auch wenn ich mich nicht mit Botwinnik Spitzfindigkeiten auseinandersetzen wollte, fühle ich mich durch seine Beleidigungen genötigt, es zu tun. Seine Äußerung:

    >>> Du bist tatsächlich zu dumm, das zu begreifen<<<<<<<

    sollte eigentlich ein Fall für den Forenleiter sein. Was sagt er dazu?
    Doch hier zur inneren Systematik von Zahlen, die willkürlich gesetzt worden sind.

    Botwinnik
    1. >>>>>>>> 1. Unternehmen: EQ = 30%, EKR = 20%, KBV = 2, macht 300 Punkte

    2. Unternehmen: EQ = 60%, EKR = 20%, KBV = 2, macht 600 Punkte

    Unternehmen 2 ist nach deiner Formel doppelt so gut wie Unternehmen 1, obwohl beide ein KGV von 10 und die selbe EKR haben. Siehst du jetzt, wie deine Formel arbeitet? Sie gewichtet die EQ so hoch wie das KGV, und das kann es ja nun nicht sein. Hast du deine Formel in ihren Auswirkungen jetzt verstanden? <<<<<<<


    Botwinnik geht von 2 Werten aus. Ich nenne sie A und B und beide haben ein KGV von 10.

    A hat 30% EQ, EKR = 20% und KBV= 2. Um eine Berechnung machen zu können, muss man von einem Aktienkurs ausgehen. Ich nehme einmal 40 E.

    Aktie A = Kurs 40 E. bei einem EQ von 30% ist das 12 E. EK.
    12 E. Eigenkapital bei 20% Eigenkapitalrendite macht 2,40 E. Gewinn.
    2,40E Gewinn mal KGV von 10 ergibt einen Kurs von 24 E.
    Also irgend etwas kann hier nicht stimmen, der Kurs ist ja 40 E.

    Aktie B = 40 E. mit EQ von 60% ergibt EK von 24 E.
    EK von 24 E. mit einer EKR von 20 % ergibt einen Gewinn 4,80 E.
    4,80 E. Gewinn mal KGV von 10 ergibt einen Kurs von 48 E.
    Auch hier stimmt wieder etwas nicht, nämlich die innere Systematik.

    >>>>>> Ein Valueist bist du jedenfalls nicht, wenn du solche intellektuellen Ladehemmungen hast<<<<<<<

    Es tut mir leid, dass die Diskussion so ausgeartet ist.
    Ich bin der Meinung, solche Teilnehmer, wie Botwinnik, haben in diesem Forum nichts zu suchen.

    Gruß
    Sigip

  8. #38
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    26.02.2002
    Beiträge
    156

    Standard

    Hallo Valuisten,

    Auch nach dem KBV lässt sich die innere Schieflage der Kennzahlen unseres „Experten“ sehr leicht darstellen.

    Hier noch einmal die Kennzahlen unseres Experten:
    >>>>>>>> 1. Unternehmen: EQ = 30%, EKR = 20%, KBV = 2, macht 300 Punkte

    2. Unternehmen: EQ = 60%, EKR = 20%, KBV = 2, macht 600 Punkte

    Beide Unternehmen haben ein KGV von 10<<<<<<<<<

    Bei der Berechnung nach dem KBV brauche ich nicht das KGV und die EKR. Deshalb lasse ich diese Kennzahlen außen vor. Um auch hier eine Berechnung vornehmen zu können, gehe ich von einem Kurs von 40 E. aus.

    Aktie A= Preis 40 E., EKQ 30% ergibt ein Eigenkapital von 12 E.
    EK. 12 E. mal KBV von 2 ergibt einen Aktienkurs von 24 E.
    Hier stimmt was nicht, der Kurs ist aber 40 E. In dieser Konstellation muss das KBV 3,333.. sein

    Aktie B= Preis 40 E., EKQ 60% ergibt ein EK von 24 E.
    EK 24E. mal KBV von 2 ergibt einen Aktienkurs von 48 E.
    Auch hier stimmt was nicht, das KBV muss 1,6666... sein, also genau halb so hoch, wie bei Aktie A.

    Wenn ich dann noch einmal meine eigenen KGV-Berechnung von gestern einfüge, können wir auch das KGV richtig berechnen, denn die 40 E. ist ja die unveränderliche Konstante.

    >>>>>>>>Aktie A = Kurs 40 E. bei einem EQ von 30% ist das 12 E. EK.
    12 E. Eigenkapital bei 20% Eigenkapitalrendite macht 2,40 E. Gewinn.
    2,40E Gewinn mal KGV von 10 ergibt einen Kurs von 24 E.
    Also irgend etwas kann hier nicht stimmen, der Kurs ist ja 40 E.

    Aktie B = 40 E. mit EQ von 60% ergibt EK von 24 E.
    EK von 24 E. mit einer EKR von 20 % ergibt einen Gewinn 4,80 E.
    4,80 E. Gewinn mal KGV von 10 ergibt einen Kurs von 48 E.
    Auch hier stimmt wieder etwas nicht, nämlich die innere Systematik.<<<<<

    Aktie A hat einen Kurs von 40 E und einen Gewinn von 2,40 E., das ergibt ein KGV von 16,6666..
    Aktie B hat einen Kurs von 40 E. und einen Gewinn von 4,80 E., das ergibt ein KGV von 8,3333..
    Mit dem richtigen systembedingten Zahlenzusammenhang müssten die Kennzahlen unseres Experten folgendermaßen lauten:

    Aktie A: KGV: 16,666.., EKQ: 30%, EKR: 20%, KBV: 3,333.., EIV: 300
    Aktie B: KGV 8,333.., EKQ: 60%, EKR: 20%, KBV: 1,666.., EIV: 600

    Ihr seht, dass Aktie B nach den Kennzahlen KGV und KBV doppelt so gut ist wie Aktie A.
    Auch beim EIV ist Aktie B genau doppelt so gut wie Aktie A.

    Die 3 Signale sind nur bei vielleicht bei 0,1% der Firmen anwendbar, das EIV bei allen.
    Natürlich sollte man das EIV nicht zur alles entscheidende Kennzahl hochstilisieren, sondern als eine Kennzahl unter vielen anderen nehmen und dabei sollte man auch die angesprochenen Schwächen berücksichtigen.
    Aber um den inneren Wert einer Aktie abzuschätzen, gibt sie uns eine sehr griffige und praktikable Möglichkeit.

    Ich hatte bei der Eröffnung dieses Threads um eine kritische Diskussion gebeten ( keine beleidigende), diese habe ich erhalten. Dafür möchte ich mich bei allen bedanken.

    Gruß
    Sigip

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •