Value-Brief anfordern
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Thema: Berechnung 1. Signal

  1. #31
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    05.09.2001
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    792

    Standard

    Hallo, Valueisten,

    ich möchte mich Sigip anschließen. Anfangs habe ich auch sehr stark nach der Vorgabe aus Volkers Buch gearbeitet, habe sie dann für mich verfeinert bzw. ergänzt usw.

    Die "Wende" kam, als ich mich mit dem Thema ROIC beschäftigt habe. Ich fand das Modell damals für die Bewertung sehr gut, und im Grundsatz hat sich daran nicht viel geändert. Allerdings ist der Aufwand, der für die Ermittlung aussagekräftiger Daten erforderlich ist, sehr hoch. Und da stellte sich mir die Frage, ob dieser zusätzliche Aufwand (über meine eigentliche Analyse hinaus) sich wirklich lohnt. Kurz gesagt: Eine ROIC-Analyse kostet mich 100 % mehr Zeit. Bringt mir das aber auch 100 % mehr Ertrag?

    Hinzu kamen Erinnerungen an Seminare, in denen mein (leider?) vorhandener Perfektionismus zum Vorschein kam: Du brauchst einen bestimmten Aufwand X, um zu 95 % perfekt zu sein. Um aber die letzten 5 % zu erreichen, mußt Du Deinen Aufwand massiv erhöhen. Lohnt sich das?

    Und schließlich gestert mir immer noch Dieter im Kopf herum, der irgendwo in diesem Forum mal sinngemäß schrieb: Du kannst Dir einen Wolf rechnen, aber hast trotzdem keine besseren Ergebnisse.

    Langer Rede, kurzer Sinn: Ich halte mittlerweile die "weichen" Kriterien wie den Wettbewerbsvorteil usw. für wichtiger als die Zahlen. Wenn ich um mich einen großen Graben habe, den kein Wettbewerber überqueren kann, kommen die Gewinne und guten Zahlen (etwas salopp gesagt) von alleine.

    Natürlich sehe ich mir auch die Bilanzen an. Und über eine EK-Quote von 50 % bin ich nach wie vor nicht böse. Aber inzwischen rechne ich mich nicht mehr tot. Ich brauche für eine Analyse etwa 4 bis 5 Stunden - und das muß reichen.

    Das stimmt auch mit meiner Signatur überein. Und Buffett muß es ja schließlich wissen...

    Genießt den Rest vom Sonntag noch,
    JuliaPapa
    "Beware the investment activity that produces applause; the great moves are usually greeted by yawns" -- Warren Buffett

  2. #32
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    26.02.2002
    Beiträge
    156

    Standard

    Hallo Valueisten,
    jeder muss seinen eigenen Weg finden. Sehr hilfreich dabei ist zweifellos die AA. Sie ist eine Grundlage meiner Recherchen. Dennoch übernehme ich nicht blind die Empfehlungen, sondern überprüfe sie, z.B. in Musterdepots. Ich führe ein Musterdepot über alle 4+5-Sterne-Aktien seit Juni 03. Hier haben die 5-Sterne-Aktien die 4-Sterne-Aktien deutlich outperformed, aber auch den Dax und MSCI World. Eine differenzierte Auswertung sagt, dass die nichtamerikanischen Aktien die amerikanischen himmelweit outperformed haben.
    Dasselbe Ergebnis finde ich bei meinem neuesten Musterdepot über 5-Sterne-Aktien, welches am 11.9.04 bei einem Daxstand von 3887 Punkten von mir eingegeben wurde. Der Dax hat seitdem 11,03% gemacht, die amerikanischen 5-Sterne-Werte aber nur 2,11%. Die nichtamerikanischen 5-Sterne-Werte konnten aber den Dax mit 12,26% outperformen.
    Ich stelle mal alle Werte hier rein.

    Zuerst die amerikanischen Werte:
    Altria 22,92%
    Anheuser -3,79%
    Biogen 6,44%
    Centex 16,21%
    Cisco -8,50%
    Dell 11,61%
    Electr.Arts 20,58%
    Genentech 8,67%
    H&R Block -3,25%
    Harley - 4,46%
    Home Depot 10,34%
    Patterson - 42,30%
    Pepsico 4,21%
    Staples 8,00%
    Starbucks 33,01%
    Symatec - 53,21%
    Walgreen 10,11%

    Hier die nichtamerikanischen Werte
    Bechtle 41,26%
    Beru 19,34%
    Bijou Brigitte 29,36%
    Depfa Bank 19,82%
    Porsche - 6,22%
    Esprit 11,06%
    Fuchs Petro 33,47%
    Funkwerk 9,09%
    Krones 12,94%
    Leoni 14,69%
    Nestle - 0,41%
    Pegeot - 5,86%
    Puma - 3,07%
    Samsung - 6,34%
    Vossloh 10,05%

  3. #33
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    11.06.2001
    Beiträge
    414

    Standard

    Hallo, Sigip!

    Eine kleine Anmerkung zu deinen Musterdepots:
    Die Rendite der amerikanischen Werte musst du nach oben hin korrigieren, da Patterson und Symantec meiner Erinnerung nach (die ich allerdings nicht überprüft habe) einen Aktiensplit durchgeführt haben, der nicht berücksichtigt sein dürfte.

    Gruß,

    Torsten

  4. #34
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    26.02.2002
    Beiträge
    156

    Standard

    Hallo Torsten,
    danke für den Hinweis.
    Gruß
    Siegip

  5. #35
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    26.02.2002
    Beiträge
    156

    Standard

    Hallo,
    eine Korrektur. Sowohl Patterson als auch Symantec wurden 2:1 gesplittet. Patterson hat in der Zeit ein Plus von 18,65% gemacht, Symantec ein Minus von 10,03%. Die amerikanischen 5-Sterne-Werte haben dann vom 11.9.04 ein Plus von 8,24% gehabt.
    Gruß
    Sigip

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •