Value-Brief anfordern
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 76

Thema: Depotbesprechung

  1. #21
    mike_N
    Gast

    Standard

    Ich habe seit 1.1.06 folgendes verändert:


    Kauf:
    -----
    Amgen
    (da verspreche ich mir mittel/langfristig einiges. Moderat bewertet)

    Nachkauf:
    ---------
    HomeDepot
    (Das intensivierte Aktienrückkaufprogramm hat mich überzeugt)


    Bei Berkshire bin ich auch hin und her gerissen.. nachkaufen oder doch nicht..? *Bisher habe ichs sein lassen.
    Berkshire wirkt für mich unterbewertet, andererseits kann ich mir bei dieser Unternehmensgrösse nur schwer nennenswertes Wachstum vorstellen...

    Nachtrag:
    Seit Jahresbeginn ca 7% in der Kreide... in CHF gerechnet (grösstenteils währungsverluste USD/CHF)

    Gruss
    mike

  2. #22
    Valueist
    Registriert seit
    08.02.2005
    Beiträge
    98

    Standard

    Veränderung meines Aktiendepots:

    Nachkauf Masterflex, Erste Bank und Schoeller-Bleckmann. Depotanteil der ersten beiden in etwa verdoppelt, SBO deutlich aufgestockt. Weiterer Nachkauf bei nachgebenden Kursen möglich.

    Erste Bank, Masterflex und Schoeller-Bleckmann haben alle hervorragende Ergebnisse vorgelegt. Ich sehe bei diesen drei Werten auf mittlere Sicht sehr gute Wachstumsperspektiven.

    Die Ergebnisse von Funkwerk und GEOX haben hingegen enttäuscht, ich erwarte aber im Laufe des Jahres ein deutliches Anziehen des Geschäftes bei beiden Unternehmen. Aufgrund des etwas spekulativeren Charakters stocke ich aber beide Werte derzeit nicht auf. Der Wert beider Positionen zusammen liegt bei nur noch 10% des Aktiendepots.

    Des Weiteren erfolgte eine kontinuierliche Aufstockung des ZJ Portfolio-Zertifikates, welches eine breite Streuung auf alle Anlageklassen vornimmt, eingeschlossen Rohstoffe und alternative Investments bei Streuung über alle Zertifikateformen wie z.B: Discount-, Bonus- und Indexzertifikate.

    Cashanteil variiert derzeit ständig, da ich in den nächsten Monaten hohe Barmittelzuflüsse habe, daher auch der wieder gestiegene Anlagebedarf. Die mir in naher Zukunft (nächste 6 Monate) zufließenden Barmittel eingerechnet, beträgt meine Cashquote gut 45%. Es sind also genug freie Mittel zur Verfügung, um erste Aufstockungen bzw. Neuaufnahmen in Angriff zu nehmen, wenn sich Gelegenheiten ergeben…

    Quiksilver ist derzeit unter intensiver Beobachtung. Was mir nicht „schmeckt“ ist in diesem Zusammenhang der Dollarverfall – andererseits werden große Teile der Umsätze in € erzielt, so dass sich die Gewinne des Unternehmens positiv entwickeln sollten. Risiko bleibt die Integration von Rossignol.

    Depotaufteilung momentan (ohne Cash):

    1.BK OEST.SPARK. 909943 14.7%
    ABN ZT (Soft Comm) ABN1T5 3.1%
    ABN ZT ZJP (ZJ Portf.) ABN2BF 5.3%
    BK NOVA SCOTIA 850388 8.0%
    EGANAGOLD. (HLDGS) 887923 19.2%
    ESPRIT HLDGS 888946 18.1%
    FUNKWERK O.N. 575314 4.3%
    GEOX S.P.A. A0DNCF 5.6%
    MASTERFLEX O.N. 549293 12.2%
    SCHOELLER-BLECKMANN 907391 9.4%


    Seit Jahresbeginn immerhin noch mit 10% im Plus (ohne Dividenden), auch wenn es zwischendurch schon mal 19% waren. Die letzten zwei Wochen haben meinem Depot doch deutlich zugesetzt. Bin aber froh, zum jetzigen Zeitpunkt ein paar Nachkauf-Gelegenheiten zu bekommen…

    Gruß, Jochen
    Humor ist wenn man trotzdem lacht

  3. #23
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    184

    Standard

    Hallo

    da ich die vergangenen Monaten nur wenig Zeit hatte und hauptsächlich nur passiver Leser war, möchte ich Euch heute mal kurz meine Depotveränderungen in den letzten 8 Monate vorstellen:

    Fonds (Anteil am Gesamtdepot von 30% auf 35% gestiegen):
    - Templeton Growth Euro (kein Sparplan, Pos unverändert)
    - BB-Lingohr-Systematic (Sparplan läuft unverändert weiter)
    - Indexchange DJS Sel Div 30 EX (Sparplan läuft unverändert weiter)
    - Comgest-Magellan (Neuer Sparplan seit 03/2006)
    - dit-Internet Fund (VWL Anlage, Sparplan läuf unverändert weiter, Planende 11/2006)
    - dit-Allianz Rentenfonds (VWL Anlage, Sparplan)
    - DIT Technologie Fonds (ehemals VWL Anlage)

    PS: Ich habe jetzt fast alle meine Fonds bei ebase gepoolt. Vorteile:
    - Fast alle handelbaren Fonds ohne Ausgabeaufschlag
    - Sehr gute Fonddepotauswertungen
    - Ab Fondvolumen 25.000 Euro entstehen keine laufenden Depotgebühren, sonst 36 Euro jährliche Kosten.

    Aktien:
    - DaimlerChrysler, unverändert
    - Rhön Klinikum, 1/3 Teilverkauf in 06/2006, Grund: 1. Gewinnmitnahme, Faire Bewertung erreicht
    - Berkshire Hathaway (Liebhaberstück, unverändert)
    - Harley-Davidson, unverändert
    - BB Biotech, unverändert
    - Nestle, unverändert
    - Hennes & Mauritz, Komplettverkauf in 08/2006, Grund: Steigende Lagerbestände, Stagnierende SSSales, Überbewertung erreicht
    - Samsung Elec. (Mit Stopp Loss versehen), Komplettverkauf in 05/2006, Stopp-Loss hat gegriffen, Für einen Zykliker überbewertet
    - China Mobile, unverändert
    - Microsoft, unverändert
    - Pfizer, unverändert
    - Henkel, unverändert
    - Indus Holding, Nachkauf/Aufstockung in 07/2006
    - Singulus (Mit Stopp Loss versehen), Komplettverkauf in 03/2006, Stopp-Loss hat gegriffen, Gewinnmitnahmen, Turnaround verzögert sich, schlechte IR-Arbeit, Insiderverkäufe, Weiter auf Watchlist, ich glaube immer noch an der verzögerten Aufschwung der gesamten Branche.
    - Neue Position: Dt. Post, Primär als Dividendenwert ins Depot gelegt (Anstatt Festgeld), Renditeerwartung über 1 Jahr, 5%

    Cashpostion von 14% Anfang 2006 hat sich auf 17% erhöht

    Gesamt-Rendite inkl Dividende per 31.08.2006 seit Anfang 2006 bisher +1,5% gegenüber meiner Benchmark MSCI Net (EUR) Index +0,7%. Damit bin ich eigentlich nicht wirlich zufrieden, aber es fehlen mir halt die potentiellen "Peter Lynch Ten-Bagger". Ich finde im Moment einfach keine Werte. Einfach zu wenig Zeit für eigene detaillierte Recherchen.

    Mehr Infos gibt es dann wieder zum Jahreswechsel. Vielleicht habe ich ja bis dahin mal wieder einen neuen Wert ausgegraben.

    Gruß
    diwi

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    25

    Standard

    Hallo,

    hier mal mein aktuelles Depot, das wohl etwas exotisch erscheinen könnte:

    Ahn-Gook Pharm
    Apex-Pal
    Best World
    Business Online
    Duoback
    Pacific Pharm
    Yangjisa

    Bei diesen Unternehmen handelt es sich um relativ unbekannte Unternehmen aus Südkorea, Thailand und Singapur, die entweder Graham- oder Buffett-Plays sind.

    Würde mich interessieren, ob es bei Value-Analyse noch andere Leute gibt, die sich mit diesen Märkten auskennen.

  5. #25
    Valueist
    Registriert seit
    14.05.2002
    Beiträge
    61

    Standard

    Hallo BuilderBob,

    Ich wollte deine Aktien etwas näher unter die Lupe nehmen, mußte dann aber leider feststellen daß man kaum Infos zu den Unternehmen bekommt.

    Woher beziehst du deine Infos? Über welchen Broker handelst du eigentlich diese Aktien?
    Es wäre schön wenn du kurz ein paar Komentare zu deinen Aktien abgeben würdest. Wie sieht die Bewertung aus? KGV?
    Wachstum?

    Gruß tt

  6. #26
    Valueist
    Registriert seit
    08.02.2005
    Beiträge
    98

    Standard

    Hier ein kurzes Lebenszeichen meinerseits..

    Ich bin mit der allgemeinen Entwicklung meines Aktiendepots im bisherigen Jahresverlauf sehr, sehr zufrieden. Unter recht starken Schwankungen (die durch die zwischenzeitlich sehr große Gewichtung einzelner Werte gefördert wurde) hat sich mein Depotwert um ca. 15% in den ersten 9 Monaten gesteigert. Eingerechnet wurden hier die Verzerrungen aufgrund des sich ständig ändernden Depotvolumens.

    Es gibt kein ganz schlüssiges Bild, wenn ich nur mein Aktiendepot betrachte, aber für alles andere bin ich derzeit etwas zu faul. Zwischendurch gab es einen hohen Barmittelzufluß, der aber zu großen Teilen schon wieder investiert wurde.

    Große Zukäufe bei Egana, weitere Zukäufe bei der Ersten Bank, Schoeller-Bleckmann, Bank of Nova Scotia, Neukäufe von Quiksilver, OHB Technology, GCI Management (zum Teil schon etwas länger her) und kürzlich noch Fuchs Petrolub Vz..

    Mein ewiger Watchlist-Kandidat Fuchs hat es nun endlich in mein Depot geschafft und wird dort voraussichtlich lange verweilen. Klares Langfristinvestment mit hervorragendem Management und sehr guter Markstellung. Steigende Rohstoffkosten können immer wieder durch Preissteigerungen aufgefangen werden. Die Eigenkapitaldecke ist immer noch nicht üppig, aber inzwischen wenigstens über der 30%-Marke angekommen.

    Quiksilver hat mich mit den Zahlen schon enttäuscht, nachdem diese noch 3 Monate vorher nach oben revidiert worden sind. Verstehe ich nicht wirklich, welchen Sinn das macht – wirft kein allzu gutes Licht auf das ansonsten gut erscheinende Management.

    Masterflex bereitet mit etwas Kopfzerbrechen…weniger der nachgebende Kurs, als vielmehr die hohen Kosten. Zusätzlich belastet der evtl. Verkauf von Teilbereichen (DICOTA). Steht bei mir unter strenger Beobachtung…

    Egana und Esprit bleiben die hoch gewichteten Highflyer und haben zuletzt mit hervorragenden Zahlen geglänzt. Ärger mich, bei Esprit nicht unter 6 € nachgelegt zu haben – selber Schuld, Geld wäre genug in der Kriegskasse gewesen.

    Name / Anteil am Aktiendepot [%] / Datum Erstkauf / Gewinn [%, inklusive Nachkäufen]

    Bank Of Nova Scotia. / 9.01 / 08.02.2005 / 23.06

    Eganagoldpfeil Hold / 23.41 / 28.04.2005 / 58.33%

    Erste Bank / 9.09 / 06.07.2005 / 11.75%

    Esprit Holdings / 11.96 / 06.06.2003 / 110.40%

    Fuchs Petrolub / 8.67 / 22.09.2006 / 8.68%

    GCI Management / 3.99 / 08.06.2006 / -7.37

    Geox / 3.11 / 20.02.2006 / 2.62

    Masterflex / 5.48 / 03.01.2006 / -22.41%

    Novartis / 4.29 / 03.07.2006 / 7.93%

    OHB Technology / 8.21 / 14.07.2006 / 5.67

    Quiksilver / 7.46 / 09.08.2006 / 3.69%

    Schoeller-Bleckmann. / 5.32 / 20.03.2006 / 7.86%

    Gruß, n.n.
    Humor ist wenn man trotzdem lacht

  7. #27
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    25

    Standard

    Hallo thomtrader,

    Ich wollte deine Aktien etwas näher unter die Lupe nehmen, mußte dann aber leider feststellen daß man kaum Infos zu den Unternehmen bekommt.

    Woher beziehst du deine Infos? Über welchen Broker handelst du eigentlich diese Aktien?
    Es wäre schön wenn du kurz ein paar Komentare zu deinen Aktien abgeben würdest. Wie sieht die Bewertung aus? KGV?
    Wachstum?


    Infos zu diesen Firmen kann man über Reuters ( http://www.reuters.com und dort RIC eingeben, dann "Analyst Research"; und dann "Reuters Investment Profile" wählen) oder über die lokalen Börsen (also http://www.kosdaq.com, http://www.sgx.com und http://www.set.or.th und dort nach Quartals- und Jahresberichten schauen) bekommen.

    Da es sich um kleine und mittlere Firmen aus Nischenmärkten handelt werden diese eigentlich kaum in der Presse erwähnt oder von Analysten erfaßt. Man muß sich hier also selbst reingraben.

    Will man solche Aktien an asiatischen Nischenmärkten kaufen so bietet sich eine Bank oder ein Broker direkt in der Region an. Boom aus Hong Kong und Credit Suisse aus Singapur sind Beispiele, es gibt aber sicherlich noch andere (Singapur zieht gerade viel Geschäft aus der Schweiz an).

    Kommentare und Bewertungsniveaus:

    Ahn-Gook Pharm: Pharma-Hersteller in Korea, einige Commodity-Produkte und einige eigene Markenprodukte. Eigene Schätzungen: KGV 2006e 4,8, KBV 2006e 0,9, RoE 2006e 18%, *RoiC 2006e 30%, EV/FCF 2006e 3,5.

    Apex-Pal: Kette von Fließband-Sushi-Restaurants in Singapur und Region. Eigene Schätzungen: KGV 2006e 7,5, KBV 2006e 1,8, RoE 2006e 24%, *RoiC 2006e 163% (?), EV/FCF 2006e 6,6.

    Best World: Multi-Level-Marketing von Kosmetika und Lifestyle-Produkten in Singapur und Region. Eigene Schätzungen: KGV 2006e 7,8, KBV 2006e 2,5, RoE 2006e 32%, *RoiC 2006e 109% (?), EV/FCF 2006e 6,3.

    Business Online: Credit-Reports in Thailand. Eigene Schätzungen: KGV 2006e 8,6, KBV 2006e 1,7, RoE 2006e 20%, *RoiC 2006e 60% (?), EV/FCF 2006e 3.

    Duoback: Hersteller von ergonomischen Bürostühlen in Korea. Eigene Schätzungen: KGV 2006e 6,6, KBV 2006e 1,3, RoE 2006e 19%, *RoiC 2006e 56%, EV/FCF 2006e 2,6.

    Pacific Pharm: Pharma-Hersteller in Korea, einige Commodity-Produkte und einige eigene Markenprodukte. Eigene Schätzungen: KGV 2006e 7,2, KBV 2006e 1,2, RoE 2006e 16%, *RoiC 2006e 28%, EV/FCF 2006e 7,7.

    Yangjisa: Spezialdruckerei in Korea. Eigene Schätzungen: KGV 2006e 4,8, KBV 2006e 0,6, RoE 2006e 15%, *RoiC 2006e 10%, EV/FCF 2006e 5,8 (Anmerkung: eher ein Graham- als ein Buffett-Investment...).



    Mich würden Kommentare und Meinungen zu den Unternehmen und deren Aktien interessieren - in vielen Märkten kämpft man als Value-Investor ja gerade mit der "Asset Bubble". Auch die Value-Analyse ist ja völlig auf die USA und Europa fixiert (klar, da konnte man in den letzten 25 Jahren auch gut Geld verdienen). Europäische Value-Investoren mit Schwerpunkt Asien sind ziemlich selten, aber vielleicht liegt darin auch eine Chance...

  8. #28
    Erfahrener Valueist
    Registriert seit
    21.01.2002
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    830

    Standard

    Hallo BuilderBob,

    wow, solche Kennzahlen findet man selten. Muss ich mir bei Gelegenheit alles mal reinziehen.

    @Auch die Value-Analyse ist ja völlig auf die USA und Europa fixiert.

    Du kannst ja mal was zur Diskussion stellen.

    Grüße
    PoP
    \"Price is what you pay, Value is what you get\"

    (Warren Buffett)

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo BuilderBoB (Christopherm),

    schau doch bitte einmal bei wallstreet-online in dein Postfach. Ich hoffe auf eine Antwort.

    Gruß
    iwiw

  10. #30
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    4

    Standard

    @BuilderBob:

    Sorry - hast ja schon geantwortet.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •