Value-Brief anfordern
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Caterpillar

  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    01.06.2001
    Beiträge
    282

    Standard Caterpillar

    Caterpillar hat auch im 4. Quartal die Wirtschaftskrise gespürt und einen Einbruch bei Umsatz und Ergebnis ausgewiesen. Der Überschuss sackte von 661 Mio $ im Vorjahr auf 232 Mio $ ab und der Umsatz sank im Jahresvergleich um 39% auf 7,9 Mrd $. Dabei fiel das Ergebnis besser als vom Markt erwartet aus. Der Konzernchef sprach von 2009 als dem schlimmsten Jahr für Caterpillar seit der „Großen Depression“ 1929. Der Konzern trat daher kräftig auf die Kostenbremse und baute weltweit über 18.000 Arbeitsplätze ab. Das verursachte zuerst einmal hohe Kosten. Das Unternehmen hat angesichts der Wirtschaftsflaute eine solide Profitabilität verzeichnet und seine Bilanzkennziffern deutlich verbessert. So ist die Liquidität gestiegen, die Kreditlinien wurden ausgeweitet und die Dividendenquote konnte gehalten werden. Caterpillar ist damit außerordentlich gut positioniert, wenn die globale Konjunktur wieder anzieht. Erste Anzeichen dafür kommen für das laufende Geschäftsjahr vor allem aus China und den Schwellenländern. In Nordamerika, Europa und Japan dürfte die Wirtschaft ebenfalls besser laufen als 2009, jedoch auf relativ niedrigem Niveau. Für 2010 sieht der Konzern wieder Licht am Ende des Tunnels und erwartet klare Zuwächse bei Gewinn und Erlös. Im laufenden Jahr will Caterpillar den Umsatz wieder um 10 bis 15% steigern. Damit käme das Unternehmen jedoch noch bei weitem nicht an die Zahlen aus der Boomzeit heran. Der Überschuss soll bei 2,50 $ je Aktie herauskommen.

    Wir erwarten auf Sicht von 6 bis 12 Monaten eine durchschnittliche Kursentwicklung und behalten die Timing-Einstufung von 3 Sternen bei. Analyse im Februar 2010

  2. #2
    Administrator
    Registriert seit
    01.06.2001
    Beiträge
    282

    Standard

    WKN 850598; ISIN US1491231015

    Nach den Horrormeldungen aus dem vergangenen Jahr macht Caterpillar wieder glänzende Geschäfte. Die Auftragslage hat sich so prächtig entwickelt, dass das Unternehmen nun sogar seine Prognose angehoben hat.

    Der optimistische Ausblick beruht auf den starken Zahlen des 2. Quartals. Zwischen April und Juni hat der Baumaschinenhersteller seinen Gewinn auf 707 Mio $ nahezu verdoppelt. Der Umsatz legte um 31% auf 10,4 Mrd $ zu. Der Vorstandschef erklärte das außergewöhnliche Wachstum mit der überraschend hohen Nachfrage aus den Schwellenländern China, Indien und Brasilien. Allerdings hat auch der Basiseffekt eine Rolle gespielt, weil Umsatz und Gewinn im 2. Quartal des Vorjahres drastisch gesunken waren. Zudem erntet das Unternehmen nun die Früchte seines 2009 eingeschlagenen Sparkurses – weltweit wurden 20.000 Stellen gestrichen. Dadurch konnten die Produktionskosten allein im 2. Quartal um mehr als 400 Mio $ gesenkt werden. Der neue CEO hat dem Konzern bereits weitere Einsparungen verordnet. Nach den Arbeitern müssen nun auch viele Manager gehen. Doug Oberhelman hat am 1. Juli das Amt des Konzernchefs von Jim Owens übernommen, der nach 38 Jahren bei Caterpillar in den Ruhestand geht. Auch für die Zukunft ist Caterpillar optimistisch gestimmt. Die Wachstumsperspektiven der Kunden aus der Bergbauindustrie, dem Energiesektor und dem Straßenbau sind anhaltend positiv. Der Konzern bestätigte zudem die angekündigte Übernahme des Dieselmotorenherstellers EMD für 820 Mio $.

    Wir erwarten auf Sicht von 6 bis 12 Monaten eine durchschnittliche Kursentwicklung und behalten die Timing-Einstufung von 3 Sternen bei. Analyse: August 2010
    Value-Analyse.de
    Wissen für den strategischen Investor

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •