PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Roche



Value Analyse
10.12.2001, 10:15
Die Roche Holding zählt zu einem der größten Pharmaunternehmen der Welt. Nahezu 60% der Umsatzes der Gruppe gehen auf den Verkauf von Pharmaprodukten zurück. Weiterhin produziert Roche Vitamine, feine Chemikalien und Diagnostika. Die Tochtergesellschaft Givaudan-Roure ist Weltmarktführer in der Herstellung von Aromen und Düften, die in der Produktion von Seife und Kosmetika eingesetzt werden. Eine weitere Tochter von Roche ist Genentech, eines der größten Biotech-Unternehmen der Welt. Die Unternehmen der Roche Holding beschäftigt insgesamt etwa 68000 Mitarbeiter.

Das Unternehmen erwartet im Rahmen des Restrukturierungsprogramms der Pharmasparte in 2001 Kosteneinsparungen in Höhe von rund 300 Mio. Schweizer Franken, die sich ab 2003 auf 600 Mio. Schweizer Franken steigern sollen. Für das Gesamtjahr 2001 rechnet Roche im Pharmabereich mit einem "guten einstelligen" Wachstum. Positiv überrascht hat im laufenden Geschäftsjahr 2001 der Pharmaumsatz. Dieser ist dank der Präparate Rocephin, Rituxan und Cellcept höher als erwartet ausgefallen.

Value Analyse
10.12.2001, 10:15
BASEL (dpa-AFX)

"Der Pharmakonzern Roche rechnet auf Grund der Fusion seine japanischen Tochter Nippon Roche mit Chugai mit Kosten in Höhe von 2 bis 2,6 Milliarden Schweizer Franken. Die Gesamtkosten der Transaktion würden von einem Angebot abhängen, mit dem Roche 10 Prozent der Aktien von Chugai kaufen wolle, teilte Roche am Montag in Basel mit.
Diesem Kauf werde die Fusion folgen. Nach der Zeichnung weiterer Chugai-Aktien zu einem Ausgabepreis von ja 1.780 Yen (15,86 Euro) werde Roche schließlich 50,1 Prozent von Chugai halten.

Roche erwartet, dass der Umsatz der fusionierten Unternehmen nach der Verschmelzung in den kommende Jahren drei Jahren auf rund 4 Milliarden Franken steigen wird. In 2000 verzeichneten Nippon Roche und Chugai zusammen genommen einen Umsatz von 3,4 Milliarden Franken.

Die Transaktion werde nach der Realisation der Verkaufs- und Kostensynergien ab dem zweiten Jahr wertvermehrend sein./mur/hi/ms"

jo
03.07.2002, 20:48
Hallo

Wen Ihr euch den Geschäftsbericht zu schicken last dann Bestellt das Buch Streiflichter der Gentechnik gleich mit.
Es wenden dort die Möglichkeiten der Gentechnik beschreiben und ist ganz gut gemacht.

Grüße
Johannes

jo
04.09.2002, 20:46
BASEL (dpa-AFX) - Der Schweizer Pharmakonzern Roche verkauft seine Sparte Vitamine und Feinchemikalien an den niederländischen Chemiekonzern DSM NVDie Kaufsumme werde bei 2,25 Milliarden Euro liegen, teilte Roche am Dienstag in Basel mit.
Die Sparte Vitamine und Feinchemikalien hat laut Roche einen Jahresumsatz von 2,4 Milliarden Euro erzielt. Sie sei die führende Anbieterin von Vitaminen und Carotinoiden.
VERKAUF OHNE EINFLUSS AUF JAHRESPLANUNG
Der Verkauf der Vitaminsparte werde auf die Jahresplanung von Roche keinen Einfluss haben. Die Ausgliederung ist laut dem Roche-Vorstandsvorsitzenden Franz Humer bereits in den Planzahlen berücksichtigt.
Ein Vertragsabschluss zwischen Roche und DSM sei bei schneller Zustimmung der Kartellbehörden im ersten Quartal 2003 zu erwarten. Die Sparte beschäftigte 2001 rund 7.500 Mitarbeiter und erzielte einen Betriebsverlust von 414 Millionen Schweizer Franken nach einem Betriebsgewinn von 494 Millionen Schweizer Franken im Jahr 2000.
Roche werde weiterhin Verpflichtungen aus der im Jahr 2001 von der Europäischen Kommission verhängten Kartellstrafe übernehmen. Die Kommission hatte eine Strafe von 462 Millionen Euro für Preisabsprachen im Vitamingeschäft und von 63,5 Millionen Euro für Preisabsprachen bei Zitronensäure verhängt.
KONZENTRATION AUF PHARMA UND DIAGNOSTIK
Roche will sich laut Roche-Vorstandschef Humer künftig auf die Sparte Pharma und Diagnostik konzentrieren. Die Roche-Sparte fertige eine breite Produktpalette für die Tierfutter-, Nahrungsmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie.
Den Angaben zufolge gehört bei DSM der Kauf zu dem Programm Vision 2005. Der niederländische Konzern wolle sich dabei auf die Sparte Feinchemie konzentrieren. In Zuge dieser Umstrukturierung hatte sich DSM bereits von einzelnen Sparten wie der Petrochemie getrennt./cs/st/bi
Hi

Sehe ich Positiv dar sich zuletzt der beriech nicht allzu gut Entwickelt hat.

Jo

filippina
08.09.2002, 21:37
Hallo Johannes,

sehe ich auch so.

Hast du dir den Discounter in der Schweiz angeschaut? Willst du dir über die Schweiz Optionen kaufen?

Grüße
filippina

jo
09.09.2002, 05:45
Hallo Filipina

Ich hab nur Optionen von Roche Verkauft. Und so Roche erstanden. Leider hat meine Bank ihre gebühren an der Eurex erhöht. Wobei mich noch nicht einmal die Erhöhung *als solche Ergärt sondern das wie. *http://www.value-analyse.de/iB_html/non-cgi/emoticons/mad.gif

Deine Bank ist sicher Internsand Euro Optionen gehen leider aber nicht. Wen dann brauche ich schon eine Bank bei der ich alle Euro Aktien Optionen handeln kann.

US Optionen Handele ich über Interactivebrokers und dort sollen Zukünftig auch Eurex Euro Aktien Optionen handelbar sein.

Grüße

Johanes