PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ABN Amro



Zecke
22.04.2005, 19:34
Was mich wundert, ist das ein Wert wie ABN Amro noch nicht als Valuewert diskutiert wurde.
Also, mir gefallen die Zahlen von ABN Amro ganz gut:
http://info.consors.de/finance....=ID_OSI (http://info.consors.de/financeinfos/profile.do?ID=87833&ID_NAME=ID_OSI)
Steigende Gewinne, KGV < 15 %, Dividendenrendite über 5 % aus den Gewinnen bezahlt... *
Was meint ihr zu ABN Amro?

prince of persia
26.04.2005, 11:50
Ich glaube Keiner von uns hat sich bislang mit Finanzinstituten anfreunden können. Sie wurden bestenfalls am Rande diskutiert. Das liegt v.a. daran, dass sie Spezialwissen erfordern und sich nicht so einfach bewerten lassen wie z.B. Unternehmen, die etwas produzieren.

Was in Deinem Link bei Consors nicht steht, ist dass der Gewinn je Aktie in Höhe von 2,45 Eur Sondereinnahmen enthält, abgesehen davon dass es nicht der verwässerte Gewinn je Aktie ist. Der verwässerte Gewinn je Aktie bereinigt um Sondereffekte betrug in 2004 rund 2,23 Eur. Das Wachstum resultiert jedoch hauptsächlich aus einer geringeren Risikovorsorge und nicht aus dem operativen Geschäft. Das lässt sich freilich nicht fortschreiben. Was noch etwas negativ auffällt ist, dass das Unternehmen sehr anfällig auf das Hypothekengeschäft in USA und auf das Geschäft mit Verbraucherkrediten ist, was sich in der aktuellen Wachstumsschwäche zeigt. Die Dividendenrendite in Höhe von mehr als 5% ist sicherlich ein Schmankerl für Langfristiginvestoren. Das hieße ja, dass ABN Amro kursmäßig lediglich im unteren einstelligen Bereich zulegen muss, um marktdurchschnittlich zu rentieren ( -> also schätzungsweise im hohen einstelligen Bereich).