PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unternehmensanleihen



Volker Gelfarth
08.03.2003, 11:55
Unternehmensanleihen können mitunter interessant sein.

Zb.:Ahold (649.375)

Rendite: 13,447 % p.a.
Stückzinsen: 4,925
Währung: EUR
Fälligkeitsdatum: 09.05.2008
Nominalzinssatz: 5,875%
Kupon-Style: Kupon, fix
Zinstermin: 09.05.
Zinszahlungsperiode: jährlich
Emittent: Ahold N.V.

Dieter
08.03.2003, 12:00
Moin Volker,

welches Rating hat Ahold?

Gruß
Dieter

Volker Gelfarth
08.03.2003, 18:16
Nabend Didder,

Standard & Poor's Ratings Services said today it lowered its long-term corporate credit ratings on Netherlands-based food retailer and food-service distributor Ahold Koninklijke N.V. (Ahold) to 'BBB' from 'BBB+'

At the same time, Standard & Poor's affirmed its short-term 'A-2' corporate credit ratings on the group. The outlook is stable. For all other affected ratings please refer to the full Ratings List below.

Standard & Poor's will hold a teleconference today, Friday, Jan. 24, 2003, at 2:30 p.m. GMT (3:30 p.m. CET; 09.30 a.m. EST) to discuss the rating actions on Ahold. See section entitled "Teleconference Instructions" toward the end of the text for access details.

The rating actions reflect Standard & Poor's belief that Ahold will no longer reach debt measures commensurate with a 'BBB+' rating.

"Although Ahold's debt measures are expected to recover in 2003 in line with the group's stated objective of reducing leverage, the scope of this improvement is likely to be limited as the current tough economic environment, especially in the U.S., is likely to constrain earnings and cash flow growth," said Standard & Poor's credit analyst and director Hugues de la Presle. "Furthermore, although the group is currently
reviewing its portfolio of businesses, which is likely to lead to some divestments, Standard & Poor's believes these are unlikely to have a significant positive effect on Ahold's financial profile in the near term."

Ahold's financial profile is not expected to have improved in 2002 from weak 2001 levels. At year-end 2001, the group's coverage of net debt by funds from operations (FFO) stood at about 17%, while EBITDA net interest coverage was about 3.5x on a lease-adjusted basis. These debt measures are expected to gradually improve in 2003 and 2004 owing to some free cash flow generation, which will be underpinned by tighter working capital management and some moderation in capital expenditures. These capital expenditures will be partly mitigated, however, by the likely increase of the cash component of the dividend, which was previously largely paid in shares. Moreover, Ahold will be exposed from April 2004 to put options pertaining to 50% of its Scandinavian operation ICA Ahold Holding AB. These are, however, highly unlikely to be fully exercised.

The ratings on Ahold continue to reflect the group's diversification, leading positions in food retail in both the U.S. and Western Europe, as well as in food-service distribution in the U.S., offset to a degree by its exposure to the deteriorating U.S. food retail environment.

"The stable outlook reflects Standard & Poor's expectation that Ahold, by leveraging its solid and diversified business positions effectively, will improve its currently weak debt measures in 2003," added Mr. de la Presle. "The current ratings and outlook assume that Ahold will gradually achieve and sustain coverage of net debt by FFO in excess of 20% and EBITDA net interest coverage of 4x on a lease-adjusted basis."

Dieter
08.03.2003, 20:13
Hallo Volker,

danke für die Infos.

Für Ahold beträgt die Langzeitverschuldung zu Eigenkapital heftige 185%. In 2001 war der FCF negativ und für 2002 erwarte ich ein ähnliches Resultat. Kann das auf Dauer gut gehen?

Gruß
Dieter

filippina
09.03.2003, 00:11
Hallo Volker und Dieter,

mit Unternehmensanleihen kenne ich mich noch nicht aus. Könntet Ihr mir denn da bitte ein bisschen helfen? Auf was muss man denn achten?

@ Dieter,

diese Unternehmensanleihe ist halt ein Junk-Bond.
Umsonst gibt es nix.

Grüße
flippi

JuliaPapa
09.03.2003, 14:59
Hallo, zusammen,

Buffett investiert ja seit längerem lieber in Junk Bonds als in Aktien, weil er sich dort größere Erträge verspricht.

Allerdings weist er immer auch daraufhin, daß diese Sachen nichts für Privatanleger sind. Wegen der Risikostreuung sollte man lieber einen Junk-Bond-Fonds kaufen.

Ich bleibe lieber bei Aktien. War noch nie ein großer Freund von Anleihen http://www.value-analyse.de/iB_html/non-cgi/emoticons/smile.gif .


Gruß,
JuliaPapa

Dieter
09.03.2003, 15:37
Hallo Flippi,

ich kenne mich auch nicht aus, aber nehmen wir mal Enron.

Auch dieses Unternehmen hatte Anleihen emittieren lassen, um das operative Geschäft betreiben zu können, weil sie es aus eigener Kraft nicht mehr schafften.

Auf was hätte man achten müssen?

Darauf, das das Unternehmen mindestens noch so lange existiert, um die Zinsen und die Anleihe innerhalb der Laufzeit zurückzahlen zu können:p .

Bei verschuldeten Unternehmen achte ich auf die Höhe des dynamischen Verschuldungsgrads. Werte über 3,5 sollen angeblich sogar professionelle Kreditgeber stutzig machen.

dV = Netto-Verschuldung / Cash Flow

Gruß
Dieter

Volker Gelfarth
09.03.2003, 21:00
Wenn wir sagen, dass Ahold ein Junk Bond ist, an was glauben wir dann überhaupt noch!?! *- man kann auch alles übertreiben.

filippina
09.03.2003, 21:15
Hallo zusammen,

habe gerade im Buch nachgeschaut und als Definition gelesen:

Junk-Bonds sind hochspekulative und hoch verzinsliche Schuldtitel. Junk-Bonds dienen i.d.R. der Finanzierung von Firmenübernahmen und werden durch die aktiva der zu übernehmenden Gesellschaft abgesichert.

@Volker

also, der erste Satz trifft auf Ahold fast zu. Gut, der zweite Satz dann nicht. Vielleicht nicht.......

@Dieter

danke für Deine Erklärung.

Ich muss mal nach mehr Information gucken. Jetzt möchte ich natürlich gerne mehr darüber wissen.

Grüße
flippi

Dieter
09.03.2003, 21:26
Hi,

<an was glauben wir dann überhaupt noch!?!>

Es soll Investoren geben, die an Gold glauben.

Dieter

filippina
09.03.2003, 21:37
http://www.value-analyse.de/iB_html/non-cgi/emoticons/biggrin.gif http://www.value-analyse.de/iB_html/non-cgi/emoticons/biggrin.gif http://www.value-analyse.de/iB_html/non-cgi/emoticons/biggrin.gif

Mitch
09.03.2003, 22:02
Arm dran solche Leute... im wörtlichen Sinne... (-;

filippina
09.03.2003, 22:17
Hi Mitch,

wie meinst Du denn das? Ich bin jedenfalls so eine Investorin, die an Gold glaubt. http://www.value-analyse.de/iB_html/non-cgi/emoticons/smile.gif

Grüße
filippina

Mitch
09.03.2003, 22:29
Hallo Filippina

Das weiß ich doch... ich wollte Dich nur ein wenig ärgern. (((-:

Gruß vom dollar-gehedgten Gold-Mitch (-;

Hink
25.02.2010, 19:03
danke für die infos
Bin eher Fachmann auf dem Gebiet Forex. Wenn, dann kann ich zusätzlich noch etwas über Broker (eventuell Broker-Vergleiche) sagen.