PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Excel Sheet die 2te



jottkaa
07.07.2001, 23:22
Hallo Volker, hallo Value Gemeinde.

Ich habe mich heute bei euch im Forum angemeldet und bin beim Surfen auf das Thema "Eingeben der KZ - Wer hat ein Excelsheet" gestoßen. Ich habe ein ähnliches Problem.
Meine Arbeitssmappe sieht wie folgt aus. Ich habe eine Tabelle mit den Bewertungsmodellen und speichere die Ergebnisse jeweils als Szenario ab. Für jede Firma habe ich eine weitere Tabelle mit den Unternehmenszahlen und Qualitätskriterien.
Mein Problem ist jetzt folgendes: Entwickle ich die Tabelle weiter, muß ich die Änderung bei jeder Firma nachziehen. Wegen Faulheit und Zeitmangel fällt das meistens aus. Mit der Zeit wird die Sache so immer unübersichtlicher. Möchte man z.B. nur die letzten 10 Jahre darstellen, tritt ein weiteres Problem auf. Mit jeder neuen Spalte muß man eine alte Spalte ausblenden und die Formeln manuell nachziehen.

Meine Wunschmappe würde irgendwie so aussehen: Ein Tabellenblatt mit allen Berechnungen der Qualitätskriterien und einem Feld, in das man einfach die gewünschte Firma einträgt. Die Unternehmenszahlen werden dann automatisch aus der Datenbank eingelesen. Unter Datenbank vertehe ich hier entweder ein eigenes Tabellenblatt, das den Namen der Firma trägt oder eine eigene Excel-Datei. Das hätte den Vorteil, daß man Layout oder Formeln beliebig weiterentwickeln kann,
z.B. hier im Forum oder in einem AK. Ein weiteres Tabellenblatt enthält die Bewertungsmodellen und eine Eingabemaske mit Name der Firma und aktuellem Kurs).

Leider fehlte mir bisher die Zeit, soetwas zu entwickeln, da ich eine Familie habe und leider auch arbeiten gehen muß.

Wie sieht eure ideale Arbeitsmappe aus? Wer hat weitere Ideen und Anregungen.

Volker Gelfarth
08.07.2001, 18:45
Hallo Jens,

auch ich erstelle für jedes Untermehmen eine eigene Datei.

Die komplexere Version, wie Du sie beschreibst,

"Das hätte den Vorteil, daß man Layout oder Formeln beliebig weiterentwickeln kann,..."

habe ich leider auch noch nicht.

Gruss Volker

Franz
09.07.2001, 13:01
Hallo,


ich versuche mich gerade, so etwas in eine Datenbank (Access) aufzunehmen.
Die Vorteile sind vielfältig, man hat die Daten aller Unternehmen in eine !! Tabelle und kann
durch allgemeine Datenbankoperationen (Abfragen, setzten von Filter, etc. die Daten nach bestimmten (frei wählbaren ) Kriterien aufbereiten.

Nachteil: es ist wesentlich komplexer als mit Excel.
Wer mit Access umgehen kann, dem kann ich nach Fertigstellung diese Datenbankdatei zur Verfügung stellen.
Änderungen bzw. Anpassungen sollte dann jeder selber vornehmen können, das heißt, er sollte zu mindest die Makro Programmierung beherrschen.

Dass Access (Vers. 97 oder höher) auf dem eigenen Rechner installiert sein muss, versteht sich von selber.

Gruß

Franz

ValueProfi
09.07.2001, 21:20
hallo franz,

ja, ich interessiere mich für Access.
Wäre lieb, wenn Du es mir zuschickst unter:

kleopatras@gmx.de


Grüsse,
kleop.

Balou63
29.07.2001, 23:28
Hallo jottkaa,

Ich bin zwar auch nicht unbedingt ein Excel-Profi, aber etwas vergleichbares mache ich für einige technische Anwendungen und verwende dafür die Funktion sverweis von Excel.

Auf dem Haupt-Tabellenblatt (wo alle Formeln sind und die Berechnungen durchgeführt werden) befindet sich ein Pull-down-Fenster in dem ich einen Maschinentyp auswähle. Die Funktion Sverweis sorgt dann dafür, dass Excel quasi in den anderen Tabellenblättern nach diesem Maschinentyp sucht und die Daten wie z.B. Durchmesser, Drehzahl, Ölverbrauch, etc. von dort holt und in der Haupttabelle damit rechnet.

Statt Maschinentyp kann man natürlich auch eine WKN oder den Namen der Aktie eingeben und der Durchmesser könnte auch der Cash flow sein, etc.

Wenn Du mir einmal zwei oder mehr Mustertabellen zuschicken würdest, würde ich versuchen das hinzubekommen. Es wäre mir dabei eine Hilfe, wenn Eingabefelder (also die, deren Daten sich Excel aus den anderen Tabellen holen soll) von denen in denen etwas berechnet wird optisch zu unterscheiden wären. Ich mache das so, dass ich die Eingabefelder mit einem gelben Hintergund versehe (Gewohnheit, hab ich schon immer so gemacht).

Wenn der Anfang erst mal steht kann man die Tabelle selber recht schnell weiter entwickeln. Die Funktion Sverweis leistet da, wenn man sie einmal verstanden hat, recht gute Dienste.

Gruß Balou

Ach so : meine E-Mail Adresse : 1078-514@online.de
*

*

ero2
08.08.2001, 10:05
Hallo Value-Analyse,

Siehe Beiträge Lomoel Bristol-Myers

[i]mit Deinen Annahmen gerechnet kommen wir auch auf eine negative Sicherheitsmarge.
(überschlägig gerechnet ca. - 10%)

Wir haben bei unserer Methode verwendet:
Kurs der Aktie 52 &#36
Vorjahres Cash Flow: 4.258
Diskontsatz: 5,4% ( 30-jährige US-Rendite)
Wachstumsrate NCF: 12% ( Durchschnittswert der Vergangenheit)
Gewinnwachstum: 9%
durchsch. KGV : 21,9
durchsch. EK-Rendite: 41%
[/list]

Aktueller Kurs einer Aktie * * * * *52
Anzahl der Aktien * * * * * * * * * * 1.960Mill
Marktwert * * * * * * * * * * * * * * * * 101920Mill


Netto-Cashflow Vorjahr * * * * * * * * * *4258Mill
30-jährige US Rendite * * * * * * * * * * * 5,40%
geschätzte Wachstumsrate NCF: 1-4 Jahr *12%
geschätzte Wachstumsrate NCF: 5-7 Jahr * 12%
geschätzte Wachstumsrate NCF: 8-10 Jahr *12%
geschätzte Wachstumsrate NCF: ab 11. Jahr 5%

JahrNCFDiskontsatzDiskontierter Netto-Cashflow

1 * 4769 * * 1,0540 * * * * * * * * * * *4525
2 * 5341 * * 1,1109 * * * * * * * * * * *4808
3 * 5982 * * 1,1709 * * * * * * * * * * * 5109
4 * 6700 * * 1,2341 * * * * * * * * * * * 5429
5 * 7504 * * 1,3008 * * * * * * * * * * * 5769
6 * 8405 * * 1,3710 * * * * * * * * * * * 6130
7 * 9413 * * 1,4451 * * * * * * * * * * * 6514
8 * 10543 * 1,5231 * * * * * * * * * * * 6922
9 * 11808 * 1,6053 * * * * * * * * * * * 7355
10 13225 * 1,6920 * * * * * * * * * * * *7816
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 60377 Summe
11 13886 * *1,692022402 * * * * 151976 Restwert

Der innere Wert des Unternehmens * *212353Gesamtwert

Der faire Kurs pro Aktie * * * * * * * * * * * * * * * *108,34

Sicherheitsmarge * * * * 108,4%

[/list]
Ich rechne nach dem Diskontmodell Seite 103 (Investieren statt spekulieren). Bitte wo ist hier mein Fehler. Ich komme leider nicht auf eine negative Sicherheitsmarge.

Vielen Dank


Gruß
Erich

Volker Gelfarth
09.08.2001, 16:34
Hallo Erich,

"ich komme leider nicht auf eine negative Sicherheitsmarge"

- Leider!?


Die Frage von Lomoel war, warum wir auf eine positive - *er auf eine negative Sicherheitsmarge kommt.

Mit Lomoel's Annahmen gerechnet kommen wir auch auf eine negative Sicherheitsmarge.

Mit unseren Annahmen gerechnet erhalten *wir - genau wie Erich - eine positive Sicherheitsmarge.


herzlichen Gruss

Volker