PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Goldminen



filippina
14.12.2002, 19:50
Hallo Dieter,

ich kopiere unsere beiden Beiträge über die Goldminen hier in den Unternehmensordner rein. Falls wir noch weitere Diskussionen haben, können wir dann hier weitermachen.

Aber wahrscheinlich sind die meisten Forumsteilnehmer an Goldminen gar nicht interessiert. Naja schade! Dabei gibt es wirklich interessante Perspektiven. Ich muss mich oder vielmehr darf mich soundso damit beschäftigen. *http://www.value-analyse.de/iB_html/non-cgi/emoticons/biggrin.gif Und je mehr man sich damit beschäftigt, umso interessanter wird das Ganze.

Goldminenaktien sind natürlich anders zu handhaben als Value-Aktien. Und ich würde einen Kauf sicher nur demjenigen vorschlagen, der sie ständig beobachten kann und den Goldpreis genau verfolgt und ebenso die Aktionen der Zentralbanken in Bezug auf Goldverkäufe verfolgt.

Grüße
Goldflippi

--------------------------------

Hallo Flippi, Du Goldschätzchen,

ich habe da auch noch was gefunden. Aber man sollte vielleicht zuerst erwähnen, dass Deine beiden Unternehmen eher für spekulativere Naturen geeignet sind.

Gruß
Dieter

Im Frühjahr setzte der erste große Goldrausch seit langer Zeit ein. Der Kurs des Edelmetalls stieg nach einer Phase der Bodenbildung in 2001 über 300 Dollar und war kaum noch zu bremsen. Kurz vor der Marke von 330 Dollar war dann doch Schluss. Im Sommer begann eine Konsolidierung, im Herbst scheiterte ein weiterer Anlauf auf die Marke von 330 Dollar. Jetzt notiert die Feinunze wieder in der Nähe des Widerstands und zahlreiche Experten glauben an den Durchbruch.

Zur Begründung wird vor allem auf die Krisenstimmung hingewiesen. Da gibt es zum einen die fortdauernde Konjunkturkrise, deren Lösung noch nicht in Sicht ist. Vor allem halten Fachleute aber die Irak-Krise für einen potentiellen Katalysator, der den Goldpreis über den Widerstand bei 330 Dollar befördern könnte.

Wird die Hürde überwunden, sind deutlich höhere Notierungen erreichbar. Aus technischer Sicht wären dann Kurse von 400 Dollar realistisch. Und die Technik ist beim Goldpreis von großer Bedeutung, weil fundamental viele, kaum vorhersehbare Faktoren, auf den Kurs einwirken können.

Minengesellschaften haben Probleme

Einigermaßen berechenbar ist noch die weltweite Nachfrage nach Schmuck, die gegenwärtig nicht hoch ist. Dafür wirkt sich das anhaltende Dehedging der Minengesellschaften positiv aus. Noch immer bauen Minenbetreiber die Menge an vorab verkauftem Gold ab, indem sie es zurückkaufen.
Mittel- und langfristig hängt das Damoklesschwert der Goldreserven der Notenbanken über dem Markt. 1999 haben sich die Notenbanken auf eine Limitierung ihrer Verkäufe geeinigt. Es lässt sich aber nicht voraussagen, ob die Banken reagieren würden, wenn das Edelmetall im Preis stark steigen würde.

Ein weiterer Einflussfaktor für das Kurspotential ist naturgemäß die jährliche Goldproduktion, die im Moment abnimmt. Das hängt damit zusammen, dass die Minenbetreiber Schwierigkeiten haben, rentabel zu arbeiten. Es wird kaum mehr nach neuen Goldvorkommen geschürft, weil bei einem Unzenpreis um die 315 Dollar schwer Gewinne zu erzielen sind. Die Aktien-Kurse von Barrick, Anglo Gold, Harmony und Co. sind entsprechend auf einem deutlich niedrigeren Niveau als im Frühjahr, obwohl der Goldpreis etwa gleich hoch liegt.

Geschrieben: Dez. 14 2002,11:37

----------------

Hallo Dieter,

da kann ich mich jetzt nicht zurückhalten und muss mal zwei etwas spekulative Goldschätze ausgraben:

Das Spekulative ist das Produkt Gold. Goldminenaktien muss man ständig beobachten, denn sie hängen eng mit dem Goldpreis zusammen und fallen mit einem fallenden Goldpreis. Aber sonst sind sie okay.

Es ist ein russischer Goldproduzent und ein kanadischer Goldproduzent. Interessant dabei ist, dass High River Gold, der kanadische Goldproduzent, seine Anteile an Buryatzoloto seit 1. April 2002 auf 51% erhöht hat.

Buryatzoloto
WKN 910306
FSE 10,50 ebG
1.050,00 Handelsvolumen
+0,00 (+0,00%) 13.12. 11:31
+40,00% (3 Monate)
+650,00% (1Jahr)
+688,53% (1 Jahr zur Benchmark)


HIGH RIVER GOLD MINES LTD
HRG.TOR
2,09 +0,05 (+2,45%) 13.12. 16:24
250.114,00 Handelsvolumen
+13,33% (3 Monate)
+300,00% (1 Jahr)
+319,45% (1 Jahr zur Benchmark)

Das war aber eine Jahresperformance. Hui!

Buryatzoloto besitzt die beiden Goldminen Zun-Holba und Irokinda, gelegen in der Republik von Burjatien in Südsibirien. Die Barkosten pro Unze Gold beliefen sich auf 173 $ bei beiden Minen zusammen. Da gibt es allerdings Goldproduzenten die niedrigere Barkosten haben, z.B. Anglo Gold mit 158 $ je Unze. Noch besser Gold Corp mit cash cost von 89 $ pro Unze. Und Gold Corp ist schuldenfrei.

Die Hedge-Positionen von Buryatzoloto sind sehr gering, unter 5%. Steigt der Goldpreis, dann sind geringe Hedge-Positionen goldrichtig. Bei einem fallenden Goldpreis sieht es dann allerdings schlecht aus. Buryatzolotos Hedgeprogramm für die Jahre 2000 bis 2004 (5000 Unzen pro Jahr zu 401 US$). 401 $ ist okay. Die Europäische Bank für Rekonstruktion und Entwicklung (EBRD) unterstützt Buryatzoloto beim Aufbau und stellt 2 Direktoren im Board of Directors. HRG stellt einen Direktor.

http://www.buryatzoloto.ru/Direct_en.htm


Finanzzahlen

http://www.buryatzoloto.ru/Otshet_en.htm


High River Gold

Bericht 3. Quartal:

http://www.hrg.ca/index2.html


Grüße
Goldflippi, die jetzt hoffentlich diesem Namen Ehre macht.

Geschrieben: Dez. 13 2002,17:34